Ballettförderzentrum

Aus Franken-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Ballettförderzentrum e.V. ist ein in Nürnberg ansässiger gemeinnütziger Verein und als Berufsfachschule für Bühnentanz und Tanzpädagogik anerkannt.

Musiker der Shenzen Arts Company proben für einen Auftritt in Nürnberg mit Tänzerinnen des Ballettförderzentrum Nürnberg: Johanna Hiller (Mitte), Ruth Scheller (links) und Maria Goloubova, im Hintergrund Marcel Behn.
© Harald Sippel/NZ

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Raymund Maurin, nach wie vor künstlerischer Leiter und erster Vorsitzender, gründete das Ballettförderzentrum im Jahr 1991 als gemeinnützigen Verein. Im so genannten „Tanzhaus“ in der Gleißbühlstraße findet der Tanzunterricht statt. Als im Juli 2007 in dem Gebäude Räumlichkeiten frei wurden, konnte das Ballettförderzentrum seine Räume dort um ein 150 m² großes Studio erweitern.

Ziele

Ziel des Ballettförderzentrums ist es, tänzerisch begabte Kinder und Jugendliche in Nürnberg und der Region Nordbayern zu fördern. Diese Förderung sollte qualitativ und quantitativ mit den Ausbildungsmöglichkeiten der staatlichen bzw. öffentlich getragenen Ballettschulen (Heinz-Bosl-Stiftung München, John Cranko Schule Stuttgart, etc.) vergleichbar sein und somit weit über die Möglichkeiten der kommerziellen (privaten) Ballettschulen hinausgehen. Neben der Entwicklung eines hohen tänzerischen Niveaus hat die Persönlichkeitsentwicklung und Charakterbildung der Schüler im Ballettförderzentrum große Bedeutung.

Team

  • Raymund Maurin - Künstlerischer Leiter, 1. Vorsitzender, Klassisch
  • Georg Sorger - stellvertretender Vorsitzender, Organisation und Marketing
  • Katja Ciechoradzki - stellvertretende Vorsitzende, Klassisch, Tanzpädagogik
  • Andrei Matinkin - Pädagoge, Klassisch, Spitze, Charakter, Pas De Deux
  • Olatz Arobaolaza - Pädagogin, Modern Dance
  • Helena Polcikova - Pädagogin, Klassisch
  • Olga Kalinskaja - Pädagogin, Klassisch, Spitze
  • Tatiana Diara - Pädagogin, Jazz, Musical
  • Fritz Lechner - Pädagoge, Schauspiel
  • Roger Glass - Pianist, Musiktheorie, Rhythmik

Literatur

  • Stephanie Siebert: 15 Jahre Ballettförderzentrum - »Stillstand finde ich langweilig«. In: Nürnberger Zeitung vom ...
  • Katharina Erlenwein: Mit Abitur in der Tasche auf dem Weg zum Tanz-Profi. Janina Sorger und Marcel Behn haben ihre Tanzausbildung in Nürnberg absolviert. In: Nürnberger Nachrichten vom 8. Juli 2009 - NN
  • anf: Ab kommenden Freitag. BFZ: Aschenbrödel in neuer Fassung. In: Nürnberger Zeitung Nr. 154 vom 8. Juli 2009, Nürnberg plus, S. + 2 - NZ

Siehe auch

Weblinks

Artikel in der NZ

  • Originaltext! Dieser Text stammt aus der Nürnberger Zeitung, ist urheberrechtlich geschützt und deshalb nicht editierbar. Das Anlegen weiterer Abschnitte ist aber durchaus erwünscht!

Vorlage:NZ:Ballettförderzentrum