Bembers

Aus Franken-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bembers(* 14.Oktober 1966 in Nürnberg) heißt mit bürgerlichen Namen Roman Sörgel und ist im Bereich Stand-up-Comedy und als Frontmann der Comedy-/Rockband „Wassd scho? Bassd scho!“ tätig.

Bembers261x300.jpg

Inhaltsverzeichnis

Biografie

Bembers wurde in Nürnberg geboren. Der studierte Grafikdesigner fing im Alter von neun Jahren an Gitarre zu spielen. Mit 15 gründete er zusammen mit seinem Freund Markus Deuerling die Band „Six Pack“. Zwölf Jahre danach, Bembers hatte gerade sein Studium beendet, löste sich die Band auf. 1994 startete er mit der Gruppe „Punch&Judy“ einen neuen Versuch. Mit ihr gewann er den „Battle of the Bands“ in Nürnberg. Die Band wurde in „Blaufish“ umbenannt und brachte einige CD´s hervor, bis sie sich schließlich 1997 trennten. 1998 trafen sich Bembers und Deuerling in Nürnberg im „Chong´s Diner“, wo der Grundstein für die Band „Wassd scho? Bassd scho!“ gelegt wurde. Die Gruppe existiert bereits seit ca. 15 Jahren und besitzt ein eigenes Tonstudio in Nürnberg. Am 27.2.2011 trat Sörgel das erste mal als Kunstfigur „Bembers“ in Erscheinung. Was als lustiges Video für den engeren Bekanntenkreis begann, wurde zu einem echten Internet-Hit auf YouTube. Bembers Videos wurden in den ersten Wochen rund 30.000 mal geklickt. So wurde er fast über Nacht zu einem Stand-up-Comedy Star. Bembers derber Humor (sein Künstlername ist von der Windelfirma Pampers abgeleitet und hat die Bedeutung: „Scheiß dich nicht ein“) und die unverkennbare Nähe zur Rockmusik brachten ihm auch prompt das erste Interview am 30.3.2011 mit dem Rock-Radiosender Star Fm Nürnberg ein. Von hier an ging es für ihn und seine Karriere steil bergauf. Neben seiner Live Tour „Voll in die fresse“ und seiner gleichnamigen DVD, konnte er sich am 7.3.2013 einen Auftritt bei der berühmten Fernsehsendung „Quatsch Comedy Club“ auf ProSieben sichern. Nun möchte er seine Karriere fortsetzen und startet am 28.9.2013 die neue Live Tour „ Alles muss raus!“ mit der Premierenvorstellung in Nürnberg. Roman Sörgel verkörpert mit Bembers einen typischen Franken. Etwas schroff aber doch irgendwie herzlich. Seine Comedy-Stücke in Mundart vorgetragen und sein wildes, rockiges Aussehen runden den Charakter Bembers perfekt ab. Der überregionale Erfolg gibt ihm Bestätigung.

Diskografie Wassd scho?Bassd scho!

  • Lebbkoungcity (2000, Album): 12 fränkische Cover-Hits und Comedy
  • Um Himmels Willn (2000, Maxi-CD): 4 fränkische Weihnachtslieder und Comedy
  • Schnalld Eich ohh (2003, Album): 12 fränkische Cover-Hits und Comedy
  • Wall widdä Summä is (2005, Single-CD): Radioversion, 2 Remixe und Comedy
  • Mir sinn dä Glubb (2007, Maxi-CD): fünf Fußballlieder für den 1. FC Nürnberg
  • Wir haben den Pokal (2007, Single-CD): drei Fußballlieder exklusiv für den 1. FCN
  • Dodohl Exglusief (2009, Album): 12 Eigenkompositionen
  • Bägglä baggn! (2010, Maxi-CD): 5 fränkische Weihnachtslieder und Comedy

Quelle: Wikipedia

Erfolge als Comidian

-live-tour: Voll in die fresse!

-DVD: Voll in die fresse!

-Auftritt: Quatsch-Comedy-Club

Siehe auch

http://de.wikipedia.org/wiki/Bembers

Weblinks

Wassd scho? Bassd scho!

http://bembers.de/

Quellen

http://de.wikipedia.org/wiki/Bembers

http://www.carpe-diem-wug.de/?p=4642