Bernhard Göhl - Mainflößer mit langer Tradition

Aus Franken-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Leben und Werk

1939 in eine Zeit hinein geboren, in der es noch richtige Kerle und vor allem die so geliebte (bayerische, jedoch in diesem Fall eher) fränkische Wirthauskultur gab, wurde dem Landkreis Kulmbach eine Persönlichkeit geboren, die schon bald Geschichte schreiben sollte:

Bernhard Göhl, die Flößerlegende
Bernhard Göhl war schon in jungen Jahren mit Leib und Seele dem Tourismus verschrieben, als er seine Karriere als Geschäftsführer des Kurhauses in Bischofsgrün begonnen hatte.

Kurz darauf setzte er mit seiner Idee, Floßfahrten auf dem Main für Deutschlandreisende anzubieten, den wohl bedeutendsten Meilenstein in seinem Leben. Er bereicherte mit dieser Touristenattraktion nicht nur die Angebotspalette vieler Busreiseanbieter sondern auch die Landkreise Kulmbach und Lichtenfels, die schon bald große Zuläufe im Fremdenverkehr verzeichnen konnten. In der Chronik über fränkische Profile aus dem Jahr 1990 wird unter anderem wie folgt berichtet "...Bernhard Göhl und seine Floßfahrten sind inzwischen fast so bekannt - und mindestens ebenso beliebt - wie die berühmten Isar-Floßfahrten..."

Ganz nebenbei war Bernhard Göhl fast 20 Jahre in der Vorstandschaft des Hotel- und Gaststättenverbands tätig, um sich zusätzlich für ein attraktives Image der fränkischen Hotellerie und Gastronomie zu engagieren. Auch als mehrmaliger Festwirt der bekannten Kulmbacher Bierwoche war er bekannt und beliebt.


Flößerfamilie Göhl: viele Generationen, eine Leidenschaft!

Literatur

Fränkische Profile 1990

Siehe auch

Frankenfloß Floßfahrten auf dem Main

Weblinks

Einzelnachweise und Anmerkungen