Burg Pappenheim

Aus Franken-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Burg Pappenheim liegt oberhalb des gleichnamigen Orts auf einer Anhöhe über einer Schleife der Altmühl.

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Sie ist die Stammburg der Erbmarschälle und Grafen von Pappenheim. Dieses Reichsministerialengeschlecht spielte über das gesamte Mittelalter eine bedeutende Rolle im “Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation”, denn die Erbmarschälle hatten eines der bedeutendsten Ämter des Kaiserreiches inne.

In der zweihöfigen Burganlage - also Vor- und Hauptburg gibt es einen gewaltigen staufischen Bergfried, 3 ha bebaute Fläche und insgesamt 1,5 km trutzige, mittelalterliche Mauern, ferner bemerkenswerte Gartenanlagen, Museen und Ausstellungen.

Burg Pappenheim ist eine zweihöfige Höhenburg und mit den Bestandteilen Bergfried, Palas, Kapelle, Ringmauer und Torbau eine klassische Adelsburg. Vor- und Hauptburg sind heute durch eine starke Steinbrücke miteinander verbunden. Im späteren Mittelalter befand sich dort eine Zugbrücke.

Auf der Südwestseite liegt der so genannte Kanonenweg. Schalentürme und Ringmauer bargen in zwei Geschossen Wehrgänge und Geschützstellungen.

In der Burg gibt es weiter einen botanischen Garten, ein Natur- und Jagdmuseum und ein historisches Museum.

Die Burg gehört seit langer Zeit der Familie von und zu Egloffstein.[1]

Geschichte

Burg Pappenheim war im 13. Jahrhundert Schauplatz zahlreicher Auseinandersetzungen der Bayernherzöge und des Gegenkönigs Heinrich Raspe gegen die kaiserlichen Parteigänger. Das hatte etliche Neu- und Ausbauten zur Folge, die sich in mehreren Wellen bis ins 14. und 15. Jahrhundert hinzogen.

Im 30-jahrigen Krieg wurden Burg und Stadt von schwedischen Regimentern erstmals erobert und zerstört. 1703 im Spanischen Erbfolgekrieg wurde Pappenheim noch einmal von französischen Truppen geplündert und die Burg nach Beschuss teilweise zerstört.

Nochmals erlangte die Burg während des Spanischen Erbfolgekrieges eine gewisse Bedeutung, als sie von französischen Truppen 2 Tage lang beschossen und schließlich eingenommen wurde. Seither ist die Burg unbewohnt.

Adresse

Öffnungszeiten

  • 30. März bis 30. April: täglich von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr
  • 1. Mai bis 30. September: täglich von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr
  • 1. Oktober bis 1. November: täglich von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Eintritt

  • Burg:
Erwachsene: 4,-- €
Kinder ab 6 Jahren: 3,-- €
Historische Führungen: zusätzlich 2,-- €
Führung Botanischer Garten: Nur auf Anmeldung für Gruppen ab 15 Personen, zusätzl. 3,-- €
Greifvogel-Flugvorführungen: Nur auf Vorbestellung unter Tel.: 089 3173945 oder 0172 6172633
Klettern & Abseilen: Nur auf Voranmeldung, mindestens 6 Personen. Dauer: 3 Stunden. Kursgebühr: 30,00 €. Tel.: 09143 837142 oder 0170 9050804

Einzelnachweise

  1. Nürnberger Nachrichten, 17. April 2012: Graf und Gemeinde im Streit

Weblinks

Karte

<googlemap lat="48.932368" lon="10.969334" zoom="15" scale="yes">48.932199, 10.969248, Burg Pappenheim, Pappenheim, Kreis Weißenburg-Gunzenhausen (Mfr.)</googlemap>