Christian Nürnberger

Aus Franken-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Christian Nürnberger (* 1951 in Schönberg (Stadt Lauf), Nürnberger Land) ist ein Journalist und Publizist. Er lebt mit seiner Frau, der Fernsehjournalistin Petra Gerster und zwei Kindern in Mainz.

Christian Nürnberger

Inhaltsverzeichnis

Leben und Wirken

Herkunft

Christian Nürnberger bezeichnet sich als „fränkischen Arbeiter- und Bauernbub“. Bei einer Lesung am 29. Januar 2010 in Schönberg erinnerte er sich an seine schöne Kindheit zwischen Pegnitz und Moritzberg und daran, dass er als Stammhalter den kleinen elterlichen Bauernhof weiterführen sollte. Aber das behagte ihm überhaupt nicht. Er wollte auf gar keinen Fall Bauer werden, so wie seine Vorfahren.

Schule und Ausbildung

„Ich habe die Arbeit auf dem Acker gehasst, wollte lieber lesen, studieren, mehr über Gott und die Welt erfahren, in die Welt hinausgehen und sie kennenlernen. Ich war wissensdurstig, bildungshungrig, aber meine Eltern ließen mich trotz Empfehlung der Lehrer nicht aufs Gymnasium."

Er meldete sich in Lauf für die Realschule an. „Die Unterschrift meiner Eltern hatte ich gefälscht. Als ich es ihnen berichtete, konnten und wollten sie es auch nicht mehr ändern. Was hätte das für ein Gerede auf dem Dorf gegeben, wenn das bekannt geworden wäre!"[1]

Er schloss eine Lehre als Physiklaborant ab. Mit 19 Jahren verpflichtete er sich für vier Jahre bei der Bundeswehr (Leutnant der Reserve).

Auf dem zweiten Bildungsweg holte er das Abitur nach und studierte evangelische Theologie, Philosophie und Pädagogik, um Gewissheit über die letzten Fragen zu erhalten. Nach vier Semestern erkannte er, dass er diese Gewissheit nie erlangen werde und brach das Studium ab.

Er besuchte dann die Hamburger Henri-Nannen-Schule.

Berufstätigkeit

Anschließend begann er seine journalistische Praxis als Lokalreporter bei der Frankfurter Rundschau. Später war er Redakteur beim Wirtschaftsmagazin Capital und Textchef bei highTech.

Seit 1990, nach der Geburt des ersten Kindes, ist er als freier Autor zum Beispiel für die Süddeutsche Zeitung und Die Zeit und als Publizist tätig. Seine Bücher befassen sich mit dem Christentum, der Kirche und dem Glauben.

Hausmann

In der Fernsehsendung „Menschen bei Maischberger“ sagte Christian Nürnberger, dass er ein Jahr lang das „ganze Programm als Hausmann: Kochen, Putzen, Waschen, Bügeln, Einkaufen, Windelnwechseln erledigt“ habe und fügte selbstironisch hinzu, dass er dabei um zehn Jahre gealtert sei und graue Haare bekommen habe.

Zukunftspläne

Christian Nürnberger ist SPD-Kandidat für die Bundestagswahlen 2013 im Wahlkreis Roth.[2][3]

Veröffentlichungen

  • Christian Nürnberger-Gerster: My first lady - Liebe per Inserat und die Folgen. Frankfurt am Main: Fischer-Taschenbuch-Verlag, 1993, 155 S., ISBN 3-596-10474-2; Neuauflage unter dem Titel Zum Glück gibt's Anzeigen - Wie ich die Frau fürs Leben fand. Reinbek bei Hamburg: Rowohlt Taschenbuch Verlag, 2002, 190 S., ISBN 3-499-61348-4
  • Die Machtwirtschaft, ist die Demokratie noch zu retten? München: Deutscher Taschenbuch-Verlag, 1999, 278 S., ISBN 3-423-24162-4
  • Kirche, wo bist du? München: Deutscher Taschenbuch-Verlag, 2000, 310 S., ISBN 3-423-24232-9
  • Petra Gerster, Christian Nürnberger: Der Erziehungsnotstand. Wie wir die Zukunft unserer Kinder retten. Berlin: Rowohlt, 2002, ISBN 3-87134-433-8
  • Petra Gerster, Christian Nürnberger: Stark für das Leben. Wege aus dem Erziehungsnotstand. Berlin: Rowohlt, 2003, ISBN 3-87134-464-8
  • Frauen - Warum wir sie trotzdem lieben. Berlin: Rowohlt, 2004, 189 S., ISBN 3-87134-465-6; Neuauflage unter dem Titel Wenn Männer schwanger würden. Ein Friedensangebot. Berlin: Rowohlt, 2007, 192 S., ISBN 978-3-499-61498-9
  • Die Bibel. Was man wirklich wissen muss. Berlin: Rowohlt, 2005, 224 Seiten, ISBN 3-87134-534-2
  • Jesus für Zweifler. Gütersloh: Gütersloher Verlagshaus, 2007, 192 Seiten, ISBN 3-579-06967-5
  • Das Christentum. Was man wirklich wissen muss. Berlin: Rowohlt, 2007, 302 S., ISBN 3-87134-570-9
  • Mutige Menschen: Für Frieden, Freiheit und Menschenrechte. Stuttgart: Thienemann/Gabriel, 2008, 256 S., ISBN 3-522-30158-7
  • Mutige Menschen: Widerstand im Dritten Reich. Stuttgart: Thienemann/Gabriel, 2009, 256 S., ISBN 3-522-30166-8
  • Christian Nürnberger, Christoph Lohfert: Ist der Patient egal? Fotografien aus dem medizinischen Apparat von Christoph Lohfert, Text von Christian Nürnberger. Hamburg, 2009, 96 S., edel:momenti, ISBN 978-3-941378-35-3

Tonträger

  • Falk Rockstroh liest Christian Nürnberger, Die Bibel. Was man wirklich wissen muss. Regie: Heike Tauch. - Autorisierte Lesefassung. Berlin: Argon-Verlag, 2006, 6 CDs + Booklet, 12 S., ISBN 978-3-86610-087-9 (Argon-Hörbuch)
  • Die Söhne Mannheims lesen Christian Nürnberger, Mutige Menschen: Für Frieden, Freiheit und Menschenrechte. Lübbe Audio, 2009, 4 CDs, ISBN 3-7857-4019-0

Literatur

  • Christian Nürnberger: Er war immer dabei. Beten ist selten geworden, beinahe ein Tabu. Unser Autor erzählt, warum er es früher konnte und jetzt nicht mehr. In: DIE ZEIT Nr. 25, 2000 - ZEIT
  • Isabel Lauer: Drei Fragen an Christian Nürnberger. In: Nürnberger Zeitung Nr. 257 vom 6. November 2009, S. 10 - NZ
  • ko: Vom Schönberger Bauernhof in die Großstadt. Christian Nürnberger, bekannter Autor, kehrt zum Auftakt des Feuerwehrjubiläums in seinen Heimatort zurück. In: Pegnitz-Zeitung vom 30. Januar 2010, Seite 3

Siehe auch

Weblinks

Einzelnachweise und Anmerkungen

  1. ko: Vom Schönberger Bauernhof in die Großstadt. Christian Nürnberger, bekannter Autor, kehrt zum Auftakt des Feuerwehrjubiläums in seinen Heimatort zurück. In: Pegnitz-Zeitung vom 30. Januar 2010, S. 3
  2. Nürnberger Nachrichten, 30. Oktober 2012: Chancen stehen so gut wie lange nicht
  3. SPD Nürnberger Land: Christian Nürnberger geht als Bundestagskandidat mit starkem Rückhalt ins Rennen