Dag Encke

Aus Franken-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dag Encke, Jahrgang 1965, ist seit 1. Januar 2005 Direktor des Tiergartens in Nürnberg. Der Sohn des ehemaligen Krefelder Zoodirektors war vorher als Kurator im Allwetterzoo Münster tätig. Er promovierte über die speziellen Stoffwechselvorgänge, mit denen sich Zwerghamster in der Dsungarei dem harten Winter in der Steppe anpassen.

Dag Encke
©: Hagen Gerullis/NZ

In Nürnberg hat Encke maßgeblich an den neuen Plänen für die Delphinlagune mitgearbeitet. Außerdem hat er einige landschaftsgärtnerische Maßnahmen eingeleitet, um den Tiergarten noch besser zu gestalten.

Noch während seines ersten Jahres in Nürnberg kam es zu einem dramatischen Ereignis. Als Encke in Tiergartennähe mit dem Fahrrad unterwegs war, geriet er unvermittelt in ein Scheidungsdrama: Ein Mann gab mehrere Schüsse auf seine Ehefrau ab. Dabei erlitt Encke einen lebensgefährlichen Bauchschuss. Wie durch ein Wunder überstand er die Verletzung, konnte nach kurzer Zeit die Klinik wieder verlassen und seine Arbeit im Tiergarten wieder aufnehmen. Am Ende seines ersten Jahres in Nürnberg zog Encke trotz dieses Vorfalls eine positive Bilanz.



Weblinks:

Internetauftritt des Allwetterzoos Münster