Erich-Mulzer-Haus

Aus Franken-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Dr.-Erich-Mulzer-Haus ist ein mittelalterliches Fachwerkhaus, Weißgerbergasse 10, in Nürnberg. Es wurde von den Altstadtfreunden Nürnberg vor dem Abbruch gerettet und restauriert.

Das Dr.-Erich-Mulzer-Haus (mit Fachwerk links); rechts ein Foto des Hauses von 1959.
Vortragsraum im 3. Obergeschoß, mit Galerie
Einweihung des Dr.-Erich-Mulzer-Hauses mit Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly (links) und geladenen Gästen; ganz links die Gedenktafel.

Inhaltsverzeichnis

Geographische Lage

Die Weißgerbergasse liegt in der nördlich der Pegnitz gelegenen Sebalder Altstadt. Sie führt von dem im Süden in Pegnitznähe gelegenen Maxplatz zunächst nordöstlich, dann östlich Richtung St. Sebald zum Weinmarkt.

Namensgebung

Zu Ehren ihres verstorbenen, langjährigen Vorsitzenden der Altstadtfreunde Nürnberg Erich Mulzer benannten die Altstadtfreunde das Haus Weißgerbergasse 10 „Dr.-Erich-Mulzer-Haus“ und versahen es mit einer Gedenktafel, um so das Wirken Erich Mulzers zu ehren und lebendig zu halten.

Geschichte

Im Jahr 2000 kauften die Altstadtfreunde das historische ehemalige Gerberhaus Weißgerbergasse 10, das seit 1390 existiert.[1]

Den herausragenden Haussanierungen der Altstadtfreunde, u.a. Untere Krämersgasse 18, dem Ensemble am Unschlittplatz, Irrerstraße 1 (Ecke Weißgerbergasse) und dem Ensemble Kühnertsgasse, folgte nun im Oktober 2009 das Haus Weißgerbergasse 10, das wie die anderen Gebäude noch zu Lebzeiten Erich Mulzers gekauft worden war.

Ursprünglich wollten die Altstadtfreunde 1,5 Millionen Euro für die Sanierung des historischen Bürgerhauses aufwenden. Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz sicherte hierfür im Juli 2006 vertraglich einen Zuschuss über 51.000 Euro zu, dem zwei weitere Zuschüsse in gleicher Höhe folgten.

Letztendlich investierten die Altstadtfreunde jedoch rund drei Millionen Euro in die Instandsetzung; denn sie mussten auch die zweieinhalb Jahre dauernden archäologischen Ausgrabungen bezahlen. Da die Kosten damit nicht gedeckt waren, warben und werben die Altstadtfreunde um Spenden und auch zinslose Darlehen. In dem sechsseitigen Informationsprospekt „Weißgerbergasse 10. 600 Jahre bewahrte Geschichte für Nürnberg“ heißt es: „Helfen Sie mit, Nürnbergs Geschichte zu bewahren und unterstützen Sie unsere Arbeit mit einer Spende.“ Wer größere Summen oder eine Immobilie stiften will, kann seine Stiftung seit Januar 2009 in die neu gegründete Altstadtfreunde-Nürnberg-Stiftung einbringen.

Vier Jahre dauerte der Umbau der Hausruine zum ansehnlichen Schmuckstück. Am 30. September 2009 wurde die Restaurierung des Hauses beendet.

Zweckbestimmung

Nach 20jähriger Unterbringung des Büros der Altstadtfreunde in zu kleinen Räumen sollen nun im Erich-Mulzer-Haus die Geschäftsstelle, die Bibliothek und die verstreuten Lagerbestände der Altstadtfreunde untergebracht werden. Im zweiten Stock soll eine Wohnung vermietet werden.

Einweihung Oktober 2009

Am Donnerstag, den 1. Oktober 2009, wurde das Erich-Mulzer-Haus in Anwesenheit seiner Witwe Hedwig Mulzer von der Vorsitzenden der Altstadtfreunde Dr. Inge Lauterbach und Oberbürgermeister Ulrich Maly vor geladenen Gästen, u.a. auch Altoberbürgermeister Dr. Peter Schönlein, die ehemalige CSU-Bürgermeisterin Helen Jungkunz, der CSU-Landtagsabgeordnete Hermann Imhof und der frühere NZ-Chefredakteur Gustav Roeder, eingeweiht. Der Gesellschafter und stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende der Diehl-Gruppe, Rechtsanwalt Werner Diehl, der als Mäzen die Namensgebung kurz nach Mulzers Tod angeregt hatte, war begeistert und sagte in seiner Rede: „Das ist ein Meilenstein für den Erfolg der Altstadtfreunde.“[2]

Am Samstag und Sonntag, den 3. und 4. Oktober 2009, öffneten die Altstadtfreunde das Haus für alle Interessierten, jeweils von 11 bis 18 Uhr. Führer der Altstadtfreunde führten durch das Haus, von der Bibliothek der Altstadtfreunde bis ins Dachgeschoß. Vom Fachwerk bis zur freigelegten Malerei konnte alles besichtigt werden.

Hervorzuheben ist der Stereofotografie-Vortrag (3-D-Fotografie) von Werner Grethlein über die Restaurierung des Hauses. Er fotografierte den Baufortschritt über zweieinhalb Jahre. Seine Veranschaulichung und witzige Erläuterung der Baugeschichte ließ sich kaum jemand entgehen.

Zum Tag der Offenen Tür der Stadt Nürnberg öffneten die Altstadtfreunde das Haus noch einmal am 17. und 18. Oktober, und Werner Grethlein wiederholte seine Stereofotografie-Vorträge über die Restaurierung des Erich-Mulzer-Hauses.

Literatur

  • Ute Wolf: Zuschuss für Mulzer-Haus in der Weißgerbergasse. In: Nürnberger Zeitung Nr. 167 vom 21. Juli 2006, Nürnberg plus, S. 2
  • Katrin Kehrer und Andrea Lorenz: Rätselhaftes und Anrüchiges. Die Ausgrabung in der Weißgerbergasse 10. In: Dem alten Nürnberg auf der Spur. Archäologische Grabungen in der Sebalder Altstadt. Nürnberger Altstadtberichte, Hrsg.: Altstadtfreunde Nürnberg e.V.. Sonderheft Nr. S1, September 2009, 100 S.; hier: S. 7-43
  • Altstadtfreunde Nürnberg e.V.: Weißgerbergasse 10, Werk & Detail. 600 Jahre bewahrte Geschichte für Nürnberg. Informationsprospekt, Oktober 2009, 6 Seiten
  • Hartmut Voigt: Altstadtfreunde retten Haus Weißgerbergasse 10. Aus mittelalterlicher Ruine ist saniertes Kleinod geworden. In: Nürnberger Nachrichten vom 2. Oktober 2009 - NN
  • Dia-Schau: Fachwerkhaus-Ruine verwandelt sich in Kleinod. Fotos von André De Geare - nordbayern.de
  • Stephanie Siebert: Altstadtfreunde weihten Domizil in der Weißgerbergasse ein. Gerberhaus ist neues Glanzlicht. In: Nürnberger Zeitung Nr. 228 vom 2. Oktober 2009, S. 9 - NZ
  • kawa [= Katrin Walther]: Altstadtfreunde. Umzug ins Gerberhaus. In: Nürnberger Zeitung Nr. 262 vom 12. November 2009, S. 13 - NZ
  • Claudia Beyer: Altstadtfreunde: Rokoko-Malerei ans Licht geholt. Restaurierung abgeschlossen - Raum erstrahlt in alter Farbenpracht. In: Nürnberger Nachrichten vom 10. April 2010 - NN

Siehe auch

Weblinks

  • Altstadtfreunde Nürnberg: Einweihung des Erich-Mulzer-Hauses
  • Altstadtfreunde Nürnberg e.V.: Besichtigung eines Gerberhauses. Am Tag der offenen Tür der Stadt Nürnberg, Sa/So 17./18. Oktober 2009. Stadt Nürnberg, Presse- und Informationsamt, S. 37 - PDF-Datei

Einzelnachweise und Anmerkungen

  1. Nürnberger Nachrichten vom 19. Januar 2006: ,Erich-Mulzer-Haus geplant
  2. Nürnberger Zeitung Nr. 228 vom 2. Oktober 2009, S. 9: Stephanie Siebert: Altstadtfreunde weihten Domizil in der Weißgerbergasse ein. Gerberhaus ist neues Glanzlicht