Evelin Gremmel

Aus Franken-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Evelin Gremmel (* 29. Oktober 1980 in Nürnberg) ist eine staatlich geprüfte Bühnendarstellerin, Sängerin, Tänzerin und Musicaldarstellerin. Zeitweise arbeitete sie auch als Model.

Evelin Gremmel
Foto: privat
Evelin Gremmel
Foto: privat

Inhaltsverzeichnis

Leben und Wirken

Herkunft

Evelin Gremmels Mutter ist Schwedin. Deshalb beherrscht Evelin Gremmel neben Deutsch und Englisch auch die schwedische Sprache.

Evelin Gremmel als Model
Foto: privat

Ausbildung

Schon mit drei Jahren entdeckte Evelin Gremmel ihre Liebe zum Tanz und erhielt Ballettunterricht. Ihre Ballettausbildung begann sie 1983 an der Tanzschule Steinlein in Lauf an der Pegnitz unter der Leitung von Heike Held.

Evelin Gremmel als Model
Foto: privat

1991 wechselte Evelin Gremmel zum „Ballet Classique de Nuremberg]“ unter der Leitung von Barbara Zapf-Dorn in Nürnberg und trat auf den verschiedensten fränkischen Bühnen auf.

Evelin besuchte die Grundschule in Schwaig bei Nürnberg im Ortsteil Behringersdorf und dann das Geschwister-Scholl-Gymnasium in Röthenbach an der Pegnitz und verließ dieses nach der 11. Klasse.

Ihren ersten Gesangsunterricht nahm Evelin Gremmel bei Rainer Turb (1) für die Rolle der „Lisa“ im Musical Fame. Zugleich bereitete sie sich auf die Aufnahmeprüfung bei der „Stage School of Music, Dance and Drama vor.

Nach einem Casting für das Musical „Fame“ bekam Evelin Gremmel die Rolle der „Lisa“ und trat von März bis April 1999 unter der Leitung von Wolfgang Pfeiffe in der Stadthalle Röthenbach auf.

Von 1999 bis 2002 absolvierte Evelin Gremmel dann ihre Ausbildung in Hamburg an der „Stage (3) School of Music, Dance and Drama”, die sie mit der Abschlussklasse 2002 erfolgreich beendete.

Künstlerischer Werdegang

Während ihrer Ausbildung sah man Evelin Gremmel bereits u.a. am St.-Pauli-Theater in „Monday Nights“ und in „Speed“ am Altonaer Theater in Hamburg. Darüber hinaus trat sie in den ersten Jahren als Sängerin bei unterschiedlichsten festlichen Anlässen und Konzerten auf.

Evelin Gremmel spielte 2003 ihre erste Saison auf dem Clubschiff AIDA. Sie war dort für zwei Jahre als Solistin im Showensemble verpflichtet.

Evelin Gremmel als „Evita“
© Arlinghus
Evelin Gremmel als „Evita“
© Arlinghus

Als Tochter einer Schwedin freute Evelin Gremmel sich ganz besonders, von 2005 bis 2007 in der Rolle der „Anni-Frid“ mit „ABBA Mania“ durch Europa sowie mit „ABBA Fever“ durch Deutschland, Spanien und Taiwan zu reisen. (4)

Als schönen Abschluss der ABBA-Phase in ihrem Leben spielte Evelin 2007 in Essen eineinhalb Jahre bei dem Erfolgsmusical MAMMA MIA! im Ensemble mit.

Seit 2006 ist Evelin nebenbei auch als Model tätig. So konnte man sie u.a. bei Deal or no Deal auf Sat.1 sehen.

2008 erhielt Evelin Gremmel die Hauptrolle im Musical „Evita“ und reist seitdem mit dem Ensemble bis Sommer 2009 durch Europa.

1991-1998

  • Ballet Classique De Nuremberg
    • u.a. Stadttheater und Stadthalle Fürth, Stadttheater Erlangen, Openair Schloss Seehof, Bamberg, Openair Waldschlösschen Streitberg

1998-1999

  • Musicalproduktion
    • Musical „Fame“ (Gesang/Schauspiel/Tanz: Rolle der „Lisa“): Stadthalle Röthenbach an der Pegnitz

1999-2001

  • Stage School Of Music, Dance and Drama Hamburg
    • Monday Nights (Gesang/Tanz): St. Pauli Theater
    • Sommernachtstraum (Schauspiel: Rolle des Schlucker): Opera Stabile Hamburgische Staatsoper
  • Aldiana Club Fuerteventura
    • Gästeshow (Gesang)
  • Hochzeiten (Gesang)
  • Geburtstage (Gesang)

2002

  • Stage School Of Music, Dance and Drama
    • Speed (Gesang/Tanz): Altonaer Theater

2003

  • Nachtigallenkonzert
  • Dorint Hotel Gera
    • Seminarveranstaltung der HMI (Gesang)

2003-2005

  • AIDA - Das Clubschiff
    • Solistin (Gesang / Schauspiel / Tanz)

2005-2006

  • ABBA MANIA, Fidelio Entertainment GmbH, Berlin
    • Anni-Frid
    • Konzerttournee (u.a. in Deutschland, Österreich, Schweiz, Ungarn und Frankreich)

2006-2007

  • ABBA FEVER, Frida (Frontsängerin)
      • Konzerttournee (in Deutschland, Spanien und Taiwan)
  • Tchibo Model (Tanz)

2006-2008

  • Deal or No Deal, Koffergirl 2.-5.Staffel, Endemol
    • Model

2007-2008

  • Musical MAMMA MIA, Stage Entertainment GmbH
    • Ensemble
    • im Colosseum Theater, Essen

2008-2009

Evelin Gremmel als „Evita“
© Tobias Schwarzmeier
  • Musical „Evita“
    • Rolle der „Evita”,
    • Europatournee (in Deutschland, Österreich und der Schweiz)

Evelin Gremmel als „Evita“

Zur Zeit spielt Evelin Gremmel quer durch Deutschland die Eva Perón im Musical „Evita“ von Andrew Lloyd Webber und Tim Rice.

„Rote Lippen, großer Mund, zierliche Figur, die stets wunderschöne Kleider zieren, die blonden Haare hinten zum Dutt gebunden – so stand Evelin Gremmel als Eva Perón im Musical „Evita“ am Sonntagabend in der Kulmbacher Dr.-Stammberger-Halle auf der Bühne. Mit ihrer starken Stimme sang sie die bewegende Geschichte der geistigen Führerin der argentinischen Nation – vom Volk geliebt, vom Militär und Aristokratie gehasst, von Anhängern zur Heiligen erklärt. […] Das Musical lebt von der Erkennungsmelodie „Don’t cry for me, Argentina“, das in verschiedenen Variationen das Stück bestimmt. Evelin Gremmel spielt eine permanent präsente Eva, schauspielerisch und gesanglich sehr überzeugend. Es gelingt ihr, die verschiedenen Gesichter „Evitas“ zu zeigen. Ihr Machtstreben kommt zum Ausdruck, wenn sie die Männer wechselt, oder wenn sie ihren Machterhalt als ihr oberstes Ziel nennt. Man nimmt ihr aber auch die persönliche Betroffenheit über die Zustände in Argentinien ab.“ (5)

Literatur

  • Daniel Honsak: Voller Emotionen und Tempo. Auch im ausverkauften Rüsselsheimer Stadttheater war etwas vom "Evita"-Fieber zu spüren. In: Main-Rheiner vom 15. Dezember 2008 - im Netz
  • Julia Harke (5): Geliebt, gehasst, zur Heiligen erklärt. Musical | „Evita“ in der Dr.-Stammberger-Halle erzählt die Geschichte der geistigen Führerin Argentiniens. In: Frankenpost vom 13. Januar 2009 - im Netz
  • Tobias Schwarzmeier: Diamant mit dunklen Facetten. Bewegendes Musical "Evita" in gelungener Inszenierung in der Max-Reger-Halle. In: Der neue Tag - Oberpfälzischer Kurier, Weiden, 15. Januar 2009 - im Netz
  • Die Heilige und der Revolutionär. Bildergalerie: Musical „Evita“ in Weiden. 25 Bilder von Tobias Schwarzmeier - Oberpfalznetz.de
  • Sibylle M. Derr: Musical: „Evita“ übertrifft in der Stadthalle in kontrastreicher Spannung die Erwartungen / Leben der Eva Perón weit entfernt von einer Schnulze. Mythos von Eva Perón lässt keinen kalt. In: MorgenWeb, das Nachrichtenportal RheinNeckar, Mannheimer Morgen, 3. Februar 2009 - im Netz
  • Michael Thumser: Regie, vom Bett aus geführt. Evita | Das Musical erzählt 500 Besuchern in Wunsiedel von einer Heiligen und Hure. In: Frankenpost, Hof, vom 4. Februar 2009 - im Netz
  • Claudia Sieberath: Sechs Vorhänge für «Evita». Einen grandiosen Musicalabend durften die rund 900 Besucher im Rosenheimer Kultur- und Kongresszentrum miterleben. In: Oberbayerisches Volksblatt, Rosenheim, vom 5. Februar 2009 - OVB-Online

Siehe auch

Weblinks

Einzelnachweise und Anmerkungen

(5) Julia Harke: Geliebt, gehasst, zur Heiligen erklärt. Musical | „Evita“ in der Dr.-Stammberger-Halle erzählt die Geschichte der geistigen Führerin Argentiniens. In: Frankenpost vom 13. Januar 2009 - im Netz ‎ ‎