Fernmeldeturm Nürnberg-Schweinau

Aus Franken-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nürnberger Fernmeldeturm
©: Hagen Gerullis/NZ

Der Nürnberger Fernmeldeturm liegt im Stadtteil Schweinau

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Er ist 292,80 Meter hoch und wurde zwischen 1977 und 1980 nach Plänen des Architekten Erwin Heinle erbaut. Wegen des eiförmigen Turmkorbes trägt er auch den Namen „Nürnberger Ei“. Einige Zeit lang beherbergte er unterhalb der Spitze ein rotierendes Aussichtsrestaurant, das wegen zu hoher Betriebskosten aber wieder geschlossen werden musste.

Seit dem Austausch der Turmspitze für das digitale Antennenfernsehen DVB-T ist der Fernmeldeturm Nürnberg-Schweinau das höchste Bauwerk Bayerns. Nach dem Berliner und dem Frankfurter Fernsehturm ist er zudem der dritthöchste freistehende Sendeturm Deutschlands.

Literatur

Siehe auch

Weblinks

Lageplan/Karte

<googlemap lat="49.425951" lon="11.0390389" type="hybrid" zoom="15" height="200"> 49.425951, 11.0390389, Fernmeldeturm Nürnberg </googlemap>