Frank-Markus Barwasser

Aus Franken-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Frank-Markus Barwasser (* 16. Februar 1960 in Würzburg) ist nach Urban Priol der erfolgreichste fränkische Kabarettist. Er lebt in München und Würzburg.

Frank-Markus Barwasser

Inhaltsverzeichnis

Zum Leben und Wirken

Nach dem Abitur am Würzburger Schönborn-Gymnasium arbeitete Frank-Markus Barwasser zunächst für den Bayerischen Rundfunk im Studio Würzburg. Seine Tätigkeit als Kabarettist überstieg jedoch schnell das Ausmaß eines Hobbys.

Frank-Markus Barwasser wurde besser bekannt als Erwin Pelzig, sein alter ego und seine wichtigste Bühnenfigur, die seit Mitte der 1990er-Jahre im Vordergrund seiner Bühnen-, Radio und Fernsehprogramme steht. Berühmt sind Pelzigs Dialoge mit seinen Bekannten Hartmut, einem Proleten, und dem Feingeist Dr. Göbel. Virtuos wechselt Barwasser sprachlich, mimisch und gestisch zwischen den drei Figuren hin und her. Ende 2007 hat Barwasser einen Kinofilm gedreht – Titel: „Vorne ist verdammt weit weg“.

Das Nürnberger Burgtheater zeichnete Barwasser 2001 mit dem Deutschen Kabarettpreis aus. Barwasser hat elf CDs veröffentlicht und ist regelmäßig im Bayerischen Rundfunk und Fernsehen zu hören und zu sehen. Als Nachfolger von Georg Schramm tritt Frank-Markus Barwasser zusammen mit Urban Priol in der Kabarettsendung „Neues aus der Anstalt“ im ZDF auf.

Zitat

„Ja brunzverreck, da kann mer ja offen drüber red'!“ (Lieblingsspruch als Erwin Pelzig)

Auszeichnungen

  • 2000 Thüringer Kleinkunstpreis
  • 2001 Deutscher Kabarettpreis
  • 2002 Salzburger Stier (Kabarett)
  • 2002 Würzburger Kulturpreis
  • 2004 Deutscher Kleinkunstpreis
  • 2004 Bayerischer Kabarettpreis
  • 2005 Bayerischer Poetentaler
  • 2006 Bayerischer Fernsehpreis

Veröffentlichungen

Bücher

  • Frank-Markus Barwasser u.a.: Grenzreise. 850 Kilometer rund um Unterfranken. Mit Fotos von Jochen Vollmond. Würzburg: Echter, 1993, 124 S., ISBN 3-429-01543-X
  • Erwin Pelzig - was wär' ich ohne mich? Mit Fotos von Peter Frese. München; Zürich: Piper, 2003, 157 S., ISBN 3-492-04503-0; 2005, 163 S. ISBN 3-492-24374-6 (Serie Piper; 4374)

Tonträger

Filme

Siehe auch


Weblinks