Frankenwürfel

Aus Franken-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Frankenwürfel mit einer Chronik des Preises.


Der Frankenwürfel ist eine Auszeichnung, die 1985 von den drei fränkischen Regierungsbezirken Oberfranken, Mittelfranken und Unterfranken gestiftet wurde.

Inhaltsverzeichnis

Über den Frankenwürfel

„Es gilt, dem gewürfelten Franken, mit diesem Würfel zu danken.“ Was wird mit diesem Motto ausgesagt? Mit dem Frankenwürfel werden Persönlichkeiten ausgezeichnet, die „wendig, witzig und widersprüchlich“ sind, bei denen also das Prägende des fränkischen Charakters zum Ausdruck kommt. Seit 1985 wurden über 70 Persönlichkeiten mit dem Frankenwürfel ausgezeichnet, immer jeweils eine Person aus jedem Regierungsbezirk. Der Preis wird jedes Jahr am 11. November, dem Namenstag des Frankenheiligen St. Martin, im Rahmen eines Gansessens verliehen.

Herkunft und Auswahl

Die Preisträger werden von den fränkischen Regierungspräsidenten ausgewählt. Vorschläge kommen von den fränkischen Landratsämtern, und fränkischen Medien. Die Bezeichnung Frankenwürfel geht auf einen Ausspruch des fränkischen Schriftstellers Freiherr Hans Max von Aufseß (1906-1993) zurück, der sagte: „Der Franke ist ein Gewürfelter“.


Preisträger

Jahr Preisträger Herkunft bzw. Wirkungskreis / Tätigkeit
1985 Franz Back Lohr am Main
Rudolf Eberhard Gauting
Georg Reichert Cadolzburg
Bernhard Weisensee Höchberg

1986 Ignaz Bunzelt Nordheim am Main
Georg Dörr Wolframs-Eschenbach
Hans Stösslein Kulmbach
Heinrich Ströhla Schwarzenbach am Wald

1987 Engelbert Bach Kitzingen
Otto Knopf Helmbrechts
Heinrich Ludwig Dinkelsbühl

1988 Irmes Eberth Aschaffenburg
Oskar Herbig Mellrichstadt
Anneliese Hübner Rödental
Erika Jahreis Fürth / Politikerin und Mundartdichterin

1989 Kurt Held Trebgast
Balthasar Höhn Würzburg
Nadu Schmidt Nürnberg

1990 Wolfgang Buhl Nürnberg / Leiter des BR-Studios Franken
Hans Herzog Würzburg
Karl Theiler Ebermannstadt

1991 Emil Däschner Ebelsbach
Herbert Lehnert Nürnberg
Erich Rappl Bayreuth

1992 Elisabetha Franz Lohr am Main
Heinrich Giegold Hof
Klaus Schamberger Nürnberg / Journalist und Mundartautor

1993 Karl-Heinz Buhleier Alzenau
Annemarie Leutzsch Hummelthal
Edmund Zöller Ansbach

1994 Heinrich Hochrein Münnerstadt
Wolfgang Riedelbauch Lauf an der Pegnitz
Wolfgang Wagner Bayreuth

1995 Herbert Haas Randersacker
Egon Helmhagen Wendelstein / Conferencier und Mundartautor
Hartmut Press Hallstadt, Geistlicher und Autor

1996 Friedrich Bauereisen Ehingen, Politiker
Gerd Böhm Rehau, Journalist und Autor
Fritz Steigerwald Bad Neustadt an der Saale

1997 Otto Ammon Forchheim
Klaus Karl-Kraus Röttenbach / Kabarettist und Mundartautor
Erna Paul Wiesenbronn
Hans Max von Aufseß Aufseß, Autor und Publizist

1998 Ernst A. Bettag Fürth, Unternehmer
Ilse Schörner Bindlach
Roland Thein Gerbrunn

1999 Roland Breitenbach Schweinfurt, Geistlicher
Hans König Erlangen, Mundartdichter
Gerhard C. Krischker Bamberg, Mundartautor
Waldemar Sperling Franenwinheim

2000 Erwin Lipsky Regnitzlosau, Musiker und Kabarettist
Roland Metz Arnstein, Politiker
Friedrich Schaumann Rothenburg o.d.T., Künstler und Heimatdichter

2001 Reinhard Hüßner Wiesenbronn / Heimatpfleger
Franziska Schumm Hirschaid / Mundartdichterin
Robert Treuheit Trautskirchen / Musiker und Heimatpfleger

2002 Bernd Mayer Bayreuth / Journalist
Andreas Oestemer Leinach / Politiker
Ulrich Rach Ansbach, Journalist / Schriftsteller

2003 Helmut Bauer Würzburg / Geistlicher
Willy Bittner Allersberg / Karnevalist
Edgar Sitzmann Bamberg / Politiker

2004 Winfried Hain Karlstadt
Volker Heißmann Fürth / Komödiant, Schauspieler und Sänger
Martin Rassau Fürth / Schauspieler und Komödiant

2005 Erwin Kolb Pfofeld / Volksmusiker
Josef Motschmann Bad Staffelstein / Heimatdichter
Cilly Pigor Unsleben / Heimatdichterin

2006 Franz Barthel Würzburg / Journalist
Werner Behringer Nürnberg / Gastronom
Wolfgang Buck Erlau / Musiker und Liedermacher

2007 Philipp Simon Goletz Frankensima Untersteinach / Musiker, Autor und Kabarettist
Fritz Stiegler Cadolzburg / Mundartdichter
Wilhelm Wolpert Haßfurt, Mundartdichter

2008

Helmut Haberkamm Spardorf / Mundartautor
Volker Müller Hergolshausen / Musiker
Walter Tausendpfund Pegnitz / Mundartautor

2009 Klaus Häffner Nürnberg / Leiter des BR-Studios Franken
Sonja Keil Helmbrechts, Mundartautorin
Peter Kuhn Oberwerrn / Schauspieler und Regisseur

2010 Grünter Dippold Lichtenfels / Heimatpfleger
Heinrich Bauer Würzburg, Weinkenner und Gastronom
Günter Stössel Nürnberg, Liedermacher, Mundartdichter

Literatur

  • dpa: Tausendpfund als „Gewürfelter“. Pegnitzer Lehrer erhält den Frankenwürfel. In: Nordbayerische Nachrichten, Pegnitz und Umgebung vom 11. November 2008 - NN Pegnitz
  • Schlagfertigkeit und Witz. Walter Tausendpfund bekam den «Frankenwürfel». In: Nordbayerische Nachrichten, Pegnitz und Umgebung vom 12. November 2008 - NN Pegnitz


Weblinks