Gerhard Mammel

Aus Franken-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gerhard Mammel (* 13. Juni 1919 in Unterdeufstetten bei Crailsheim; † 25. Februar 1989 in Nürnberg) war Kunsthistoriker, stellvertretender Direktor des Bildungszentrums Nürnberg, Leiter der Volkshochschule Nürnberg und war zusammen mit MM Prechtl langjähriger künstlerischer Leiter der Albrecht-Dürer-Gesellschaft in Nürnberg.[1]

Dr. Gerhard Mammel
© Hagen Gerullis/NZ;

Inhaltsverzeichnis

Leben und Wirken

Wehrdienst

Gerhard Mammel leistete Wehrdienst, wurde schwer verwundet und verlor sein linkes Bein. Er wurde daher 1944 als Schwerkriegsversehrter aus der Wehrmacht entlassen.

Studium und Promotion

Nach seiner Entlassung aus dem Wehrdienst studierte Gerhard Mammel an der Universität Erlangen Kunstgeschichte, neuere Literaturgeschichte, Archäologie, Bibliothekswissenschaft und Philosophie.

Mit einer Doktorarbeit über „Albrecht Altdorfers 'Alexanderschlacht'" wurde er 1951 zum Dr. phil. promoviert.

Berufliche Tätigkeiten

Ab 1950 war Gerhard Mammel Lehrbeauftragter für Kunstgeschichte an der Höheren Fachschule für das Graphische Gewerbe an der Berufsoberschule der Stadt Nürnberg und der Fachhochschule Nürnberg. Anschließend war er Dozent für Kunst- und Kulturgeschichte sowie Filmkunde an der Volkshochschule Nürnberg.

Von 1966 bis 1982 war Mammel stellvertretender Direktor des Bildungszentrums Nürnberg und Leiter der Volkshochschule Nürnberg.

Filmarbeit

Für die kommunale Filmarbeit in Nürnberg hat Gerhard Mammel einen wichtigen Beitrag geleistet. Seit 1952 hielt der junge Kunsthistoriker Vorträge zu Kino-Themen in der Volkshochschule. Filmdiskussionen leitete er in Zusammenarbeit mit dem Filmclub Nürnberg zuerst im Audimax der WISO und ab 1965 im Apollo-Kino. Er initiierte Kurzfilmreihen und ebnete dem Experimentalfilm Wege nach Nürnberg. Besonders nachhaltig war seit 1972 sein Modell der Kooperation einer öffentlichen Einrichtung (Bildungszentrum der Stadt Nürnberg) mit einem privaten Filmtheater (Meisengeige) als Plattform für den kommunal geförderten Filmbetrieb. Damit wurden die Wurzeln für die heutigen Aktivitäten des Filmhauses Nürnberg gesteckt.

Gerhard Mammel war jahrelang Jury-Mitglied des Adolf-Grimme-Preises.

Ausstellungen

Er war Initiator zahlreicher Ausstellungen, u.a. ADG, Fränkische Galerie, Kunsthalle Nürnberg und Galerie Sulzbeck.

Ehrenamtliches Engagement

1957 trat Gerhard Mammel in den Verein „Künstlerklause Nürnberg" ein, die älteste Nürnberger Künstlervereinigung im Nürnberger Tiergärtnertorturm unterhalb der Kaiserburg. [1]

Von 1964 bis 1986 war Gerhard Mammel im Vorstand der Albrecht-Dürer-Gesellschaft als deren künstlerischer Leiter aktiv. 1988 ernannte man ihm zum Ehrenmitglied.

Grab

Gerhard Mammel wurde auf dem Johannisfriedhof begraben. Das Epitaph für sein Grab Nr. 522 schuf Max Söllner; den Totenkopf Botond.

Nachlass

Der Nachlass befindet sich im Stadtarchiv Nürnberg (E10 / 70).

Schenkung

der Kunstsammlung an:

2001 Museen der Stadt Nürnberg, resp. Fränkischer Galerie

        Gemälde und Grafik regionaler Künstler (siehe Inventarverzeichnis)

2009 Germanisches Nationalmuseum

        Grafik, Keramik, Glas, Schmuck, Bronzen
        siehe Anzeiger des GNM 2009 S. 225 - 226
                Anzeiger des GNM 2011 S. 280 - 288
                Jahresbericht GNM 2009 S. 294 - 297
                Kulturgut 2009, Heft 20
                Kulturgut 2011, Heft 31
                Kulturgut 2012, Heft 32

der Bibliothek:

1993 Kunstgeschichte an die Bauhaus-Bibliothek, Weimar

2010 Lyrik an die Stiftung Lyrik Kabinett, München

Publikationen

  • Albrecht Altdorfers "Nachfolger" in Altbayern und die Landschaft als Bildgegenstand. Ein Beitrag zur Entwicklung der deutschen Landschaftsmalerei. Universität Erlangen, Phil. Fakultät, Dissertation vom 15. März 1951. Erlangen, 1951, 160 gez. Bl.; [Maschinenschrift]
  • Albrecht Dürer. 20 Reprints seiner Kupferstiche. Einführung von Gerhard Mammel. Nürnberg: Fachschule für das graphische Gewerbe, o.J, 20 Abb. auf Tafeln, in Mappe
  • Johann Newdorffer. Schreib- und Rechenmaister zu Nurmberg. Nürnberg: Höhere Fachschule für das Graphische Gewerbe, 1959, 59 S. (Texte und Schrift-Reproduktionen nach Originalen der Stadtbibliothek Nürnberg; hergestellt von Studierenden des Jahrgangs 1958/59 in den Werkstätten der Höheren Fachschule für das Graphische Gewerbe an der Berufsoberschule der Stadt Nürnberg)
  • Karl Dörrfuß, ein fränkischer Künstler. In: Fürther Heimatblätter, Neue Folge 10, 1960, Heft 1, S. 1-7
  • Tradition und Avantgarde. Deutsche Malerei zwischen Naturalismus und Abstraktion. Am Beispiel der Gemäldesammlung einer Stadt. Ausstellung vom 23. April bis 16. Mai 1965. Ausstellungskatalog. Katalog: Gerhard Mammel. Nürnberg: Fränkische Galerie, 1965, 22 Bl.
  • Paul Klee. Zeichnungen, Aquarelle. Ausstellung der Albrecht-Dürer-Gesellschaft, Nürnberg in der Fränkischen Galerie am Marientor, Nürnberg vom 23. Oktober - 11. Dezember 1966. Ausstellungskatalog. Katalogbearbeitung: Gerhard Mammel. Nürnberg: Albrecht-Dürer-Gesellschaft e.V., 1966, 93 Bl. (Albrecht-Dürer-Gesellschaft e.V., Katalog; 5)
  • Michael Mathias Prechtl, Dr. Gerhard Mammel: Ars Phantastica. Deutsche Kunst des magischen Realismus, phantastischen Realismus und Surrealismus seit 1945. Nürnberg: Albrecht-Dürer-Gesellschaft, 1967, 250 S.
  • Bildungszentrum der Stadt Nürnberg. Volkshochschule Spracheninstitut, Jugendzentrum. Redaktion: Gerhard Mammel. Nürnberg: Bildungszentrum, 1968, 6 S.
  • Gerhard Mammel und Luise Löhner: Alfred Kubin. Handzeichnungen aus der Sammlung Roland Graf Faber-Castell. Ausstellung der Albrecht-Dürer-Gesellschaft in der Kunsthalle Nürnberg, Graphisches Kabinett, 7. Juni bis 6. Juli 1970 (Katalogredaktion: Gerhard Mammel u. Luise Löhner). Nürnberg, 1970 (Albrecht-Dürer-Gesellschaft, Katalog)
  • Pablo Picasso: Picasso dessins 1970-1972. Katalog der Ausstellung im Pilatushaus Nürnberg vom 24. Juni bis 5. August 1973. Mit Einführungen von Gerhard Mammel und Michael Mathias Prechtl und einem Pablo-Picasso-Poem von Godehard Schramm. Nürnberg: Albrecht-Dürer-Gesellschaft, 1973 (Albrecht-Dürer-Gesellschaft, Nürnberg, Katalog 24)
  • Gerhard Mammel und Fritz Henry Oerter (Katalogredaktion): Max Ernst. Druckgrafik. Mit zahlreichen Abbildungen. Nürnberg: Albrecht-Dürer-Gesellschaft, 1974 (Katalog zur Ausstellung der Albrecht-Dürer-Gesellschaft Nürnberg im Germanischen Nationalmuseum Nürnberg, Katalog 26)
  • Bild - Text, Text - Bild. Nürnberg: Germanisches Nationalmuseum, 1976, 104 Seiten (Katalog 33 der Albrecht-Dürer-Gesellschaft zur Ausstellung im Germanischen Nationalmuseum, Nürnberg 1976. Mit einer Einleitung von Gerhard Mammel. Künstler: Andrees/Roters, Bessel/Haag, Bushoff, Dichtl, Hap Grieshaber, Hansen-Bahia, Hildesheimer, Jandl, Kolar, Marx, Dietmar Pfister, Pohl, Sander/Borgen, Schindehütte, Stöhrer, Synek, Thiele, Vennekamp, Waldschmidt, Werner, Wörfel u.a.)
  • Nürnberg von Osten — Eine unbearbeitete Nürnberger Ansicht der Romantik. In: Mitteilungen des Vereins für Geschichte der Stadt Nürnberg (MVGN), Band 65, 1978, S. 344-349 - MVGN
  • Fritz Griebel. Aspekte eines Lebenswerkes. Eine Ausstellung der Albrecht-Dürer-Gesellschaft Nürnberg vom 23. September bis 10. November 1979 im Germanischen Nationalmuseum Nürnberg. Ausstellungskonzeption, Katalogredaktion und Texte: Gerhard Mammel. Nürnberg: Albrecht-Dürer-Gesellschaft, 1979, 57 S. (Albrecht-Dürer-Gesellschaft, Katalog Nr. 41)
  • Walter Raum. Zeichnungen 1972-1981. Ausstellungskatalog. Texte: Gerhard Mammel. Eine Ausstellung der Albrecht-Dürer-Gesellschaft Nürnberg vom 7. Mai bis 28. Mai 1981 in der Galerie in der Sterngasse Nürnberg. - Albrecht-Dürer-Gesellschaft, Nürnberg. Nürnberg, 1981, 28 Blatt (Albrecht-Dürer-Gesellschaft, Katalog 46)
  • Nürnberg in alten Ansichtskarten. Frankfurt am Main: Flechsig, 1981, 95 S., ISBN 3-88189-101-3 (Deutschland in alten Ansichtskarten)
  • Franz Vornberger. Malerei, Zeichnungen. Mitverfasser und Herausgeber Gerhard Mammel. Nürnberg: Albrecht-Dürer-Gesellschaft, 1982, 48 Bl. (Albrecht-Dürer-Gesellschaft, herausgegeben in Verbindung mit der Aktionsgemeinschaft Nürnberger Künstlerhaus, Katalog 50)
  • Landschaften. In: Dietmar Pfister 1973-1977. Katalog der Albrecht-Dürer-Gesellschaft. Zirndorf: Lithographische Kunstanstalt F. Xaver Leipold GmbH, 1983, 27 Blatt unpaginiert; hier: 3 S.
  • Vorwort. In: Dietmar Pfister (1978-1983), „Beispiele“. Katalog der Ausstellung der Albrecht-Dürer-Gesellschaft im Pilatushaus, Nürnberg, 4/1983
  • Fritz Griebel (1899-1976): Bilder aus Franken. Vorwort: Hans Wimmer. Bearbeitung: Rainer Hofmann. Fotograf: Gernot Huß. Verlag: Fränkische-Schweiz-Museum, 1990, 60 Seiten, ISBN-13 9783980169462, ISBN 3980169464
  • Nürnberg in alten Ansichtskarten. Würzburg: Weidlich Verlag, 2001, 95 S., ISBN 3-8003-1809-1 (Deutschland in alten Ansichtskarten)
  • Gerhard Mammel, Danielle Schwab: Lydia Hasselt. Reichenbach, Nürnberg: o.J., 66 S.

Literatur

  • Hundert Jahre Künstlerklause Nürnberg. Nürnberg: o.V., 1958, 58 S.
  • jung nach '45. Kunst in Nürnberg - Ein Jahrzehnt und eine Generation. Texte von Rainer Beck, Hermann Glaser und Matthias Mende. Kunsthalle Nürnberg. Nürnberg: Verlag für moderne Kunst, 1995, 270 S.
  • Der Kreis. Eine Künstlergruppe in Nürnberg 1947-1997. Aus Anlaß der gleichnamigen Ausstellung vom 18. Dezember 1997 bis 25. Januar 1998. Kunsthalle Nürnberg. [Redaktion: Laura Bechter ...]. - Nürnberg: Verlag für Moderne Kunst, 1997, 202 S., ISBN 3-928342-90-8
  • Manfred H. Grieb (Hrsg.): Nürnberger Künstlerlexikon: Bildende Künstler, Kunsthandwerker, Gelehrte, Sammler, Kulturschaffende und Mäzene vom 12. bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts. Hrsg. von Manfred H. Grieb. Unter Mitarbeit zahlreicher Fachgelehrter. München: Saur K.G. Verlag GmbH, September 2007, Band 2: H - Pe, ISBN 3-598-11763-9 (darin sind als Quellen angeführt „Künstlerklause“, 1958, und „Der Kreis“, 1997)

Siehe auch

Weblinks

Einzelnachweise und Anmerkungen

  1. Ist der Geburtsort Unterdeutstetten evtl. die Gemeinde Unterdeufstetten, heute Teil von Fichtenau?