Häuser der geistlichen Herren in Bamberg

Aus Franken-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Dom-Immunität (Domherrnhöfe)

  • Domplatz 1 (Curia Sti. Hippolyti),
  • Domplatz 2 (Curia Stm. Sebastiani et Fabiani),
  • Domplatz 3 (Curia St.. Laurentii),
  • Domplatz 4,
  • Domstraße 2 (Curia Sti. Basii);
  • Domstraße 3 (Curia Stm. Mariae et Chunegundis);
  • Domstraße 5, (Curia St. Lamperti);
  • Domstraße 7, (Curia Stae. Elisabethae);
  • Domstraße 9, (Curia Stm. Johannis et Pauli.);
  • Domstraße 11, (Curia Erthalina);
  • Domstraße 13, (Truchseß-Hof)
  • Karolinenstraße 24 (Aufseß-Hof)
  • Obere Karolinenstraße 1 (Curia Schönborniana);
  • Obere Karolinenstraße 2;
  • Obere Karolinenstraße 4 (Curia Stm. Philipp et Jacobi.);
  • Obere Karolinenstraße 5 (Curia Sti. Pauli), jetzt Erzbischöfliches Palais;
  • Obere Karolinenstraße 6 (Curia Sti. Sebastiani)
  • Obere Karolinenstraße 7, heute Sitz der Comboni-Missionare vom Herzen Jesu (MCCJ) (Bamberg)

Immunität St. Stephan

  • Eisgrube 8 (Curia Kraftoni)
  • Eisgrube 10
  • Eisgrube 12
  • Eisgrube 14 (Curia Braunwardi Coquinarii)
  • Eisgrube 16 (Curia Aufsees)
  • Eisgrube 18 (Curia Ottnandi)
  • Eisgrube 20 (Curia Leupoldi);
  • Oberer Stephansberg 1 (Curia apud salices), Hof bei den Weiden, späterhin: Haus "zum goldenen Wappen"
  • Oberer Stephansberg 2 (Curia Libhardi)
  • Oberer Stephansberg 3 (Curia Hugonis)
  • Oberer Stephansberg 4 (Curia Popponis)
  • Oberer Stephansberg 5 (Curia Guntheri)
  • Oberer Stephansberg 7 (Curia iuxta capellam);
  • Stephansplatz 1 (Curia Habitatio Stae. Chunegundis)
  • Stephansplatz 3 (Curia Volkmari)

Immunität St. Gangolf

  • Gangolfsplatz 2, (Chorherrenhof „Zum Zuckmantel)
  • Gangolfsplatz 3 a, (Chorherrenhof „Zur Steinene Kemmeten“)
  • Gangolfsplatz 4, (Chorherrenhof „Schindelhof“)
  • Obere Königstraße 42, (Chorherrenhof „Scheckethof“)
  • Obere Königstraße 46, (Chorherrenhof „Kleines Höflein“)
  • Obere Königstraße 50, (Chorherrenhof „Zur Weinrebe“)
  • Obere Königstraße 53, (Chorherrenhof „Schwanenhof“)
  • Theuerstadt 5, (Chorherrnhof „Salerei“)

Immunität St. Jakob

  • Franziskanergasse 4 - abgegangene Curie Plashardi
  • Jakobsberg 2 - Zweite Kurie an der oberen Straße bei St. Jakob, auch Hof zum Weinträubel
  • Jakobsberg 4 - Curia prima et superior in platae St. Jacobi (= Erste und obere Kurie an der Straße bei St. Jakob
  • Jakobsplatz 8 - Vierte Stiftskurie an der oberen Straße bei St. Jakob, genannt auch Roter Hof
  • Jakobsplatz 9 - Dritte Stiftskurie an der oberen Straße bei St. Jakob
  • Jakobsplatz 13 - Dekanatskurie, späterhin das Schmidtsche Porzellanmalinstitut.
  • Jakobsplatz 14 - Dekanatskurie, genannt der "Zungenbläckerhof"
  • Jakobsplatz 15 - bekannt als der Lorbershof, besteht aus folgenden Curien
Curia Princiois (major)
Curia Principis (Minor)
Obley Nova Domus
  • Sutte 29-41 - sind abgegangene Curien
Curia canonicalis
Kurie unterhalb der Badestube in der Sutte