Herbert Walchshöfer

Aus Franken-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Herbert Walchshöfer, (* am 21. Mai 1949 in Nürnberg; † am 25. Oktober 2007 in Nürnberg) war Veranstalter des Langdistanz-Triathlons Quelle Challenge Roth.

Herbert Walchshöfer
Foto: Roland Fengler/NZ

Leben und Wirken

Herbert Walchshöfer war zu Beginn seines Berufslebens Verlagskaufmann bei der Nürnberger Zeitung, Mitarbeiter des Gong-Verlags und ab 1971 stellvertretender Geschäftsführer der Nürnberger Congress- und Tourismuszentrale. In dieser Funktion war er mitverantwortlich für Veranstaltungen wie das Bardentreffen, den Christkindlesmarkt und den Spargelmarkt.
Im Jahr 2000 machte sich Walchshöfer selbstständig und betrieb eine Werbeagentur.

Beim Rother Triathlon engagierte sich Walchshöfer von Anfang an: Er war zunächst ab 1988 Sprecher des Ironman Europe in Roth. Nach der Rückgabe der Ironman-Lizenz durch den bisherigen Veranstalter Detlef Kühnel gründete Walchshöfer 2002 ein eigenes Label, den Quelle Challenge Roth und wurde damit auch Veranstalter des Triathlons im Landkreis Roth.

Seine Frau Alice, Sohn Felix und Tochter Kathrin unterstützten ihn bei der Organisation der nach Hawaii am stärksten international geprägten Langdistanz-Triathlonveranstaltung weltweit.

Als Herbert Walchshöfer an einer Lungenfibrose erkrankte und er im Januar 2005 eine Lungentransplantation erhielt, übernahm Sohn Felix Walchshöfer immer stärker die Verantwortung. Walchshöfer konnte zwar als Zuschauer wieder in den Zielbereich bei zwei Veranstaltungen zurückkehren und managte die Veranstaltung teilweise vom Krankenbett aus. Nach mehreren Komplikationen starb er jedoch am 25. Oktober 2007 58-jährig im Nürnberger Nordklinikum.


Literatur

Siehe auch