Hunas (Pommelsbrunn)

Aus Franken-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hunas
Ort in der Gemeinde Pommelsbrunn
Landkreis Nürnberger Land
Regierungsbezirk Mittelfranken
Bundesland Bayern
Kfz-Kennzeichen LAU
Höhe
Fläche
Einwohner

Hunas ist ein Weiler der Gemeinde Pommelsbrunn im Landkreis Nürnberger Land (Regierungsbezirk Mittelfranken).


Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Im Grundbuch der Propstei Hersbruck, einem Ableger des bei Neustadt an der Donau liegenden Klosters Bergen wurde der Ort um 1300 als Honus oder Honunges bezeichnet. Seit der bayerischen Zeit ist er unter dem Namen „Hunas“ bekannt.

1504 wurde Hunas, wie auch die umliegenden Ortschaften der freien Reichsstadt Nürnberg zugeschlagen. Erst durch die napoleonische Neueinteilung Deutschlands gelangte Hunas 1806 an das Königreich Bayern. Mit der Gemeindeeinführung 1818 wurde der Weiler - von nun Hunas genannt - der Gemeinde Hartmannshof zugeschlagen. Durch die Gemeindereform 1972 kam 1977 Hunas an die Großgemeinde Pommelsbrunn.

Namensherleitung

Politik

Marktgemeinderat

Hunas ist derzeit mit keinen Gemeinderat im Gemeinderat Pommelsbrunn vertreten.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Sehenswertes


Literatur

  • Josef Th. Groiß, Ludwig Reisch: Die verfallene Höhle im Steinberg bei Hunas (Gemeinde Pommelsbrunn, Landkreis Nürnberger Land). Hrsg.: Altnürnberger Landschaft e. V., Mitteilungen, 33. Jg., Heft 1, Hersbruck: Karl Pfeiffer, Juli 1984, 28 S., ISSN 05 69-1451
  • Brigitte Hilpert: Die Ursiden aus Hunas. Revision und Neubearbeitung der Bärenfunde aus der Steinberg-Höhlenruine bei Hunas (Gemeinde Pommelsbrunn, Mittelfranken, Bayern). Universität Erlangen-Nürnberg, Dissertation, 2006. - 2006, 91 S.

Siehe auch

Weblinks

<googlemap lat="49.500298" lon="11.549978" zoom="15">49.503419, 11.548948, Hunas, 91224 Pommelsbrunn, Deutschland</googlemap>