Iris Hanika

Aus Franken-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Iris Hanika (* 18. Oktober 1962 in Würzburg) ist eine deutsche Schriftstellerin und Chronistin. Sie lebt seit 1979 in Berlin-Kreuzberg.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Wirken

Iris Hanika wuchs in Unterfranken in Bad Königshofen im Grabfeld auf. Sie studierte in den achtziger Jahren Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft und Germanistik an der Freien Universität Berlin.

Seit dem Abschluss ihres Studiums im Sommer 1989 ist sie schriftstellerisch tätig. 1992 erschien ihre Erzählung „Katharina oder Die Existenzverpflichtung“. In den 1990er-Jahren war sie Korrektorin bei der Zeitschrift „neue bildende kunst“ und technische Übersetzerin bei der Beta Systems Software AG und übersetzte dort Handbücher für Großrechnerprogramme aus dem Englischen. Daneben war sie auch journalistisch tätig. So schrieb sie in den 1990er Jahren zum Beispiel in „du“, und „Der Alltag“. Ab 1998 rezensierte sie politische Bücher für die Frankfurter Allgemeine Zeitung. Von 1999 bis 2002 war sie feste freie Mitarbeiterin der „Berliner Seiten“ der F.A.Z. Seit 2000 führt Iris Hanika eine Chronik für die Zeitschrift „Merkur“. Im Frühjahr 2003 erschien ihre im „Merkur“ geführte Chronik unter dem Titel „Das Loch im Brot“ als Buch. Von Juli 2003 bis Februar 2004 schrieb sie eine wöchentliche Kolumne für „Die Welt“.

Auszeichnungen

  • 2002 Stipendium der Peter-Suhrkamp-Stiftung
  • 2004 Stipendium für Essayistik der Stiftung Niedersachsen
  • 2006 Hans-Fallada-Preis der Stadt Neumünster

Veröffentlichungen

  • Katharina oder die Existenzverpflichtung. Erzählung. Berlin: Fannei und Walz, 1992, 166 S., ISBN 3-927574-14-7
  • Das Loch im Brot. Chronik. Sonderausgabe zum 40jährigen Bestehen der Edition Suhrkamp. Frankfurt am Main: Suhrkamp, 2003, 170 S., ISBN 3-518-12438-2 (Edition Suhrkamp; 2438)
  • Iris Hanika, Stefanie Flamm (Hrsg.): Berlin im Licht. 24 Stunden Webcam. Frankfurt am Main: Suhrkamp, 2003, 163 S., ISBN 3-518-12358-0 (Edition Suhrkamp; 2358)
  • Musik für Flughäfen. Kurze Texte. Frankfurt am Main: Suhrkamp, 2005, 123 S., ISBN 3-518-12404-8 (Edition Suhrkamp; 2404)
  • Iris Hanika; Edith Seifert: Die Wette auf das Unbewußte oder was sie schon immer über Psychoanalyse wissen wollten. Frankfurt am Main: Suhrkamp, 2006, 173 S., ISBN 3-518-12457-9 (Edition Suhrkamp; 2457)

Weblinks