Mülloper

Aus Franken-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Mülloper ist der Spitzname der Nürnberg Müllverbrennungsanlage. Der Name kommt vermutlich davon, dass die Baukosten auch mit denen eines Opernhauses hätten konkurrieren können.

Die erste Müllverbrennungsanlage wurde 1969 am Pferdemarkt im Nürnberger Stadtteil St. Leonhard eröffnet. In 32 Betriebsjahren wurden über 6,3 Millionen Tonnen Abfall verarbeitet. Im Jahr 1983 übernahm das damalige Stadtreinigungs- und Fuhramt, aus dem später der ASN hervorging, die Betriebsführung.

Seit 2001 ist die Müllverbrennungsanlage in der Hinteren Marktstraße als Ersatz für die alte MVA in Betrieb. Der Abfallwirtschaftsbetrieb Stadt Nürnberg (ASN) gewährleistet als Eigentümer und Betreiber der Müllverbrennungsanlage weiterhin eine allen ökologischen Ansprüchen gerecht werdende Abfallentsorgung.

Weblinks