Mittelalterliche Lochgefängnisse

Aus Franken-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Mittelalterlichen Lochgefängnisse sind eine Einrichtung der museen der stadt nuernberg in den Kellergewölben des prächtigen Rathausbaus aus Nürnbergs großer Zeit.

Handschellen in den Mittelalterlichen Lochgefängnissen

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Im Jahre 1322 erwarb die Reichsstadt Nürnberg vom Kloster Heilbronn das Baurecht für das spätere gotische Rathaus.

Beim Bau des Rathauses 1332 war das Gefängnis gleich mit eingeplant, da das Rathaus zugleich als Gerichtsstätte fungieren sollte. Zu diesem Zweck wurden die bestehenden Läden des ehemaligen Brothauses der Zisterziensermönche in Gefängniszellen umgebaut. Wegen der Hochwassergefahr schüttete man im Bauverlauf das gesamte Bodenniveau um etwa drei Meter auf. Damit verwandelte sich das ehemalige Brothaus im Erdgeschoss in neugewonnene Kellerräume - die gefürchteten Nürnberger Lochgefängnisse.


Das Gefängnis

Das Lochgefängnis diente eigentlich nicht dem Strafvollzug, sondern war ein Untersuchungsgefängnis. Für die Unterbringung der Häftlinge und Gefangenen während des gerichtlichen Strafverfahrens standen neben relativ einfachen Zellen auch Sonderzellen mit besonderer Ausstattung zur Verfügung.

Zu besichtigen sind u.a. folgende Räume:

  • die "normalen" Zellen für Untersuchungshäftlinge
  • die Stockzellen für "schwere" Untersuchungsgefangene
  • die Strafzellen für Brandstifter und Verleumder
  • die Folterkammer - genannt "Kapelle": In diesem Raum wurden die Gefangenen zur Erzwingung eines Geständnisses gefoltert, wenn sie die ihnen zur Last gelegten Untaten leugneten.
  • die so genannten Todeszellen
  • das Henkerstübchen für die letzte Mahlzeit: Der einzige, mit Tageslicht durchflutete Raum, der der Einnahme der Henkersmahlzeit diente.
  • die Schmiede zur Herstellung von Fesseln
  • die Gefängnisküche
  • der Brunnenraum mit der Wasserversorgung

Kontakt

Mittelalterliche Lochgefängnisse
Hausanschrift Mittelalterliche Lochgefängnisse
Rathausplatz 2
90403 Nürnberg
Öffnungszeiten Sommersaison: 01.04. - 31.10.2011
Täglich 10 - 16.30 Uhr

Wintersaison: 02.11. - 25.11.2011
Mo - Fr 10 - 16.30 Uhr
Sa und So geschlossen
24.12. - 31.12.2011 geschlossen
Sonderöffnung Christkindlesmarkt: 26.11. - 23.12.2011
Führungen täglich von 10 - 16.30 Uhr

Telefon 0911 231- 26 90
Fax 0911 231- 29 21
E-Mail museum@stadt.nuernberg.de
Website www.museen.nuernberg.de/lochgefaengnisse/index.html


Siehe auch

museen der stadt nuernberg

Weblinks

Mittelalterliche Lochgefängnisse