Paul Plontke

Aus Franken-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Paul Plontke (* 18. Juni 1884 in Breslau; † 29. März 1966 in Erlangen), war Maler und als Madonnenmaler bekannt.

Inhaltsverzeichnis

Leben

In Schlesien geboren, studierte er in Dresden ab 1902. Er heiratete die Malerin Anna Breuer und wohnte nach Flucht und Vertreibung bis zu seinem Tode in Erlangen.

Ausstellungen

  • 1939 Große Deutsche Kunstausstellung in München im Haus der Deutschen Kunst.
  • 1944 Ausstellung in Breslau

Auszeichnungen

  • 1914 Großer Staatspreis Berlin
  • 1944 nahm ihn Adolf Hitler in die "Gottbegnadeten Liste der wichtigesten Maler" auf.

Arbeiten

Kapelle der Comboni-Missionare das Bild "Herz-Jesu"des Hochaltares
Kapelle der Comboni-Missionare den Kreuzweg in Aquarell
  • Kümmersreuth
Kreuzweg für die Kapelle der Rosenkranzkönigin in Kümmersreuth
Für den Hochaltar die "Bilder aus dem Marienleben"
  • Oberköst
das Hochaltarblatt "Maria Himmelfahrt" für die Kirche Maria Himmelfahrt in Oberköst
  • Vierzehnheiligen
das Bild "Franz von Assissi" des am Choreingang links,schräg stehenden Altares in der Basilika Vierzehnheiligen.
das Bild "Franz von Padua" des am Choreingang rechts,schräg stehenden Altares.

Literatur

Karl Sitzmann, Künstler und Kunsthandwerker in Ostfranken, Seite 9, Kulmbach 1962

Siehe auch