Rödelseer Tor Iphofen

Aus Franken-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rödelseer Tor

Das Rödelseer Tor ist das bekannteste und gleichzeitig älteste von den drei noch erhaltenen Stadttoren Iphofens. Mit seinem originellen hohlziegelbedachten Turm, dem schönen Fachwerk und dem Torhaus wurde es zum Motiv zahlreicher Maler und Fotografen und zugleich zum Wahrzeichen der Stadt. Erbaut wurde es in der Regierungszeit des Bischofs Johann III. von Grumbach (1455 – 1466), dessen Wappen die Pechnase an der Außenseite trägt. Bemerkenswert ist in den noch heute eingehängten Torflügeln das „Schlupflöchlein“, das geöffnet wurde, wenn ein verspäteter Ankömmling um Einlass bat.

Inhaltsverzeichnis

Karte

<googlemap lat="49.706221" lon="10.259771" zoom="17" height="300"> 49.705957, 10.259775, Rödelseer Tor Iphofen </googlemap>

Literatur

Siehe auch

Weblinks