Schloss Mespelbrunn

Aus Franken-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schloss Mespelbrunn
Gemeinde Mespelbrunn
erste urkundliche Erwähnung 1412
Entstehungszeit 1427 ff.
Bauherr zuerst Hamann Echter
Typologie Schloss
Höhe

Das Schloss Mespelbrunn liegt in einem abgelegenen Teil des Spessarts im Elsavatal.

Inhaltsverzeichnis

Entstehung

Schloss Mespelbrunn

Der Mainzer Erzbischof Johann II. von Nassau übereignete am 1. Mai 1412 seinem kurfürstlichen Forstmeister Hamann Echter den Platz zum Espelborn, der im Talgrund an einem Weiher ein unbefestigtes Haus errichtete. 1427 begann Hamann Echters gleichnamiger Sohn, aus dem unbefestigten Weiherhaus ein befestigtes Haus mit Mauern, Türmen und einem Wassergraben zu errichten.

Sein heutiges Aussehen geht meist auf Umbauten zwischen 1551 und 1569 zurück, die Peter Echter von Mespelbrunn und seine Frau Gertraud von Adelsheim veranlassten. 1904 kam es zu einer Restaurierung im Stil der Romantik. Aufgrund seiner abgelegenen Lage überstand es alle Kriege nahezu unbeschadet. Seit den 1950er-Jahren wurde es der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. So wurde es z.B. als Kulisse für den Film „Das Wirtshaus im Spessart“ bekannt.

Eigentum

Das Schloss gehört heute der Familie von Ingelheim.

Kontakt

Schlossverwaltung, 63875 Mespelbrunn, Telefon 06092 269, Telefax 06092 995979

Anfahrt

Von der Autobahnausfahrt Weibersbrunn (A3 Würzburg-Frankfurt) fährt man auf der Staatsstraße 2312 nach Hessenthal.

Dort biegt man zuerst nach rechts in die Würzburger Straße, dann nach links in die Hauptstraße (Staatsstraße 2308) ab.

Dann fährt man durch den Ort Mespelbrunn auf der Hauptstraße, biegt nach links in die Schlossallee ab und erreicht das Schloss Mespelbrunn.

Öffnungszeiten

  • Von Montag bis Samstag: 9-12 Uhr, 13-17 Uhr, Sonntag und feiertags 9-17 Uhr
  • Das Schloss ist im Winter nur für standesamtliche Trauungen geöffnet

Siehe auch

Weblinks

Quellen

  • "Franken" - Ralf Nestmeyer (Michael Müller Verlag) ISBN: 3-923278-27-6

Karte

<googlemap lat="49.905307" lon="9.306441" type="satellite" zoom="16"> </googlemap>