Sergio Zarate

Aus Franken-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ehemaliger Fußballspieler Sergio Fabian Zarate (Spitzname: "El Raton")
©: Roland Fengler

Sergio Fabian Zarate (geboren am 14. Januar 1969 in Haedo/Argentinien) ist ein ehemaliger argentinischer Fußballspieler, der für den 1. FC Nürnberg insgesamt 69 Bundesliga-Spiele bestritt und dabei 22 Tore erzielte.

Bei den Club-Fans genießt der langmähnige Südamerikaner noch heute einen legendären Ruf. „El Raton“ („die Maus“), wie der nur 1,70 m große Stürmer liebevoll genannt wurde, verzückte die Franken vor allem mit seinem rasanten Antritt, spektakulären Dribblings und technischen Kabinettstückchen, galt aber auch als launische Diva mit eher geringem Trainingsfleiß.

Zarate kam im Januar 1991 für 1,1 Millionen Mark von Velez Sarsfield an den Valznerweiher und erzielte bis 1992 in 42 Bundesliga-Spielen 9 Tore. Weil der hoch verschuldete Club dringend Geld brauchte, wurde Zarate an den italienischen Erstligisten Ancona Calcio verscherbelt. Von den erhofften vier Millionen Mark Ablöse sah der 1. FCN aber nur einen Bruchteil, weil Anconas Präsident wegen Veruntreuung im Gefängnis landete und der Verein vor dem Konkurs stand. Zarate wurde an Velez Sarsfield ausgeliehen und kehrte schließlich zur Saison 1993/94 nach Nürnberg zurück. Trotz 13 Treffern kam es in der Rückrunde zu Differenzen mit Trainer Willi Entenmann, am Ende stand für den Club der Abstieg aus der Bundesliga zu Buche.

Zarate wechselte zum Hamburger SV, wo er allerdings nur elf Spiele bestritt und bald fristlos entlassen wurde. Dubios dann der fluchtartige Abgang des „Gauchos“ aus Deutschland: weil er in Nürnberg angeblich Schwarzgeld in sechsstelliger Höhe erhalten hatte, wurde Zarate wegen Steuerhinterziehung zu einer Geldstrafe in Höhe von 100.000 Mark verurteilt. Der eigenwillige Angreifer verabschiedete sich flugs gen Mexiko, wo er bei Deportivo Necaxa, America Mexico und Puebla unter Vertrag stand und dreimal die mexikanische Meisterschaft gewann. 2003 beendete er seine aktive Karriere bei Deportivo Merlo. Zarate bestritt 1992 ein Länderspiel für die argentinische Nationalmannschaft.

Trotz des unschönen Abschieds schwärmte Zarate in einem Interview vor der WM 2006 auf fifaworldcup.com von seiner Zeit in Franken: „An Nürnberg habe ich nur gute Erinnerungen. Es waren zweifelsohne die besten Jahre meiner Karriere. Anfänglich war es schwer, aber die Menschen haben mir immer ihre Zuneigung gezeigt und die Mannschaft hat mich problemlos akzeptiert. Ich werde nie vergessen, als man argentinische Fahnen in der Stadt hisste oder im Stadion meinen Namen sang. Es waren drei sehr schöne Jahre.“