Siechhöfe und Spitäler auch Krankenhäuser und Kliniken sowie Altersheime in Bamberg

Aus Franken-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Siechhöfe und Spitäler auch Krankenhäuser und Kliniken in Bamberg sind die Entwicklung der sozialen Versorgung von der Vergangenheit zur Gegenwart.

Inhaltsverzeichnis

Siechöfe und Spitäler bis 1803

Antoniussiechhof

Elisabethenspital

Franzosenhaus

Katharinenspital

Stahlsches Schwesternhaus

Vereinigtes Schwesternhaus

Zollnersches Schwesternhaus

Soziale Einrichtungen nach 1803

Bürgerspital

Das Bürgerspital entstand aus den Vereinigten Katharinen- und Elisabethenspital und wurde 1808 in den Bauten des Klosters St. Michael zu Bamberg untergebracht.

Antonistift

Dieses Stift ist die Nachfolgeeinrichtung des Antonisiechhofes. Diese Stiftung wurde gegenüber des Klosters St. Michael in Bamberg im neuerbauten Haus untergebracht.

Krankenhäuser

Medizinisches Krankenhaus

Der Bau, welcher als das medizinische Krankenhaus bekannt ist, waren ursprünglich zwei Pavillions in adeliger Hand. Durch den Leibarzt des Fürstbischofs wurde diese Bauten, welche durch einen Querbau verbunden wurden zum ersten Bamberger Krankenhaus. Dieses 1780 eingerichtete Haus war bis weit in das 19. Jahrhunderts als das modernste in Deutschland, wenn nicht gar in Europa, bekannt.

Nach Auflassung der beiden in der Unteren Sandstraße bestehenden Krankenhäuser (Siehe Chirurigie) wurde das barocke Gebäude mit Hauskapelle 1985 an eine Hotelkette verkauft. Die neuen Besitzer nannten es das "Hotel Residenzschloß". Soweit bekannt, das einzige Hotel in dem auch kirchliche Trauungen vorgenommen werden können.

Chirurgisches Krankenhaus

Das auf dem Gelände des Medizinischen Krankenhaus 1908 erbaute Versorgungshaus wurde von Anfang an als chirurigisches Krankenhaus eingerichtet. Auch dieses wurde 1984 mit dem Medizinischen Krankenhaus in das am Bruderwald neugebaute Klinikum ausgelagert. Der Bau wird heute als Archiv der Stadt Bamberg genutzt.

Entbindungshaus

Bis 1984 Staatliche Geburtsklinik am Markusplatz. Mittlerweile wird das Gebäude von der Universität Bamberg genutzt.

Klinikum am Michelsberg

Auf Initiative von Dr. Marcus gegründet als "Irrenanstalt Bamberg", später Nervenklinik Bamberg. Seit 2004 Teil der Sozialstiftung Bamberg. Heute ist dort neben der traditionsreichen Psychiatrischen Klinik ein Zentrum für Altersmedizin untergebracht.

Klinikum am Bruderwald

Der am 29. Februar 1984 eingeweihte Neubau ersetzte das zu klein gewordene und nicht mehr dem Stand der Zeit entsprechende Alte Krankenhaus am Sand. Seit 2004 Teil der Sozialstiftung Bamberg. Andresse: Buger Straße 80.

Private Kliniken

Klinik Dobroschke

Klinik Schellerer

Altersheime neuerer Zeit

Otto-Heim

Wilhelm-Löhe-Heim

Albrecht Dürer-Heim

AWO Arbeiterwohlfahrts-Heim

Caritas-Alten- und Pflegeheim St. Walburga

BRK-Seniorenwohnen

Literatur

Siehe auch

Weblinks