Stadtbibliothek Nürnberg

Aus Franken-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Stadtbibliothek Nürnberg ist eine kommunale Bibliothek zur allgemeinen Literaturversorgung der Stadt Nürnberg und ihres Umlandes. Sie hat besondere Sammelgebiete sowie regionale und überregionale Aufgaben.

Einweihung des Erweiterungsbaus

Inhaltsverzeichnis

Zur Geschichte

Die über sechshundertjährige Geschichte der Stadtbibliothek beginnt mit der Anlage einer juristischen Handbibliothek im Rathaus. Die Existenz dieser Ratsbibliothek bezeugt ein auf den 30. Dezember 1370 datierter Leihschein. Die Stadtbibliothek Nürnberg ist damit die älteste kommunale Bibliothek im deutschen Sprachraum. Anfänglich besonders der reichsstädtischen Kanzlei und der Verwaltung dienend, wurden in die Ratsbibliothek ab dem 15. Jahrhundert universell ausgerichtete Gelehrtenbibliotheken aufgenommen.

1525 flossen der Einrichtung nach Einführung der Reformation wertvolle Handschriften, Inkunabeln und Frühdrucke aus dem Besitz der ehemaligen Klöster im Stadtgebiet zu. Schenkungen und Vermächtnisse bedeutender Nürnberger Privatbibliotheken bestimmten bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts den Bestandsaufbau.

Um 1800 bildete sich als zusätzliche Aufgabe die Sammlung des zu und über Nürnberg erscheinenden Schrifttums aus.

1957 konnte die Stadtbibliothek in das neu aufgebaute Pellerhaus einziehen, zusammen mit dem Stadtarchiv (bis April 2000) und der heutigen wirtschafts- und sozialwissenschaftlichen Zweigbibliothek der Universität Erlangen / Nürnberg (bis April 2004).

1973 erfolgte die organisatorische Zusammenführung von wissenschaftlicher Stadtbibliothek und Volksbücherei - der heutigen Zentralbibliothek - zu einem einheitlichen kommunalen Bibliothekssystem.

Für die nächsten Jahre ist der Umbau des Luitpoldhauses und die Zusammenlegung mit der Bibliothek Egidienplatz und der Musikbibliothek geplant.

Zweigstellen

Stadtteilbibliotheken

Schulbibliotheken

Ehemalige Stadtbibliothekare und Direktoren

  • 1616-1632 Johann Christoph Reich (* 1567 Kunreuth, † 1632 Nürnberg), luth. Theologe, 1601 Pfarrer in Nürnberg, 1616 Stadtbibliothekar. In den zwanziger Jahren des 17. Jhs. begann Christoph Reich mit einer Katalogisierung des Gesamtbestandes. Seine Alphabetischen Kataloge wurden von Johann Michael Dilherr zwischen 1647 und 1669 sorgfältig fortgeführt. [1]
  • 1637-1646 Johannes Saubert der Ältere (1592-1646)
  • 1646-1669 Johann Michael Dilherr (1604-1669)
  • 1877-1889 Johann Paul Priem (1815-1890), ab 1867 Kustos von Stadtbibliothek und Stadtarchiv Nürnberg

Auszeichnungen

  • 2009 Gütesiegel „Bibliotheken - Partner der Schulen“ (2)

Literatur

  • Otmar Brombierstäudl: Der Hauptprediger Johannes Saubert der Ältere als Bibliothekar in Nürnberg. In: Mitteilungen des Vereins für Geschichte der Stadt Nürnberg (MVGN), Band 44, 1953, S. 371-423 - MVGN
  • Karlheinz Goldmann: Geschichte der Stadtbibliothek Nürnberg. Sechshundert Jahre Stadtbibliothek Nürnberg. Nürnberg: Stadtbibliothek, 1957, 131 S.
  • Norica. Beiträge zur Nürnberger Geschichte: Bibliotheksdirektor a.D. Dr. Friedrich Bock zu seinem 75. Geburtstag. Hrsg. im Auftrag der Stadt Nürnberg, Schul- und Kulturreferat. [Schriftleitung: Karlheinz Goldmann]. Nürnberg: Stadtbibliothek, 1961, 125 S., 6 Bl. (Veröffentlichungen der Stadtbibliothek Nürnberg; 4)
  • Peter Zahn: 600 Jahre Stadtbibliothek. Jubiläumsausstellung Oktober 1970; [Katalog]. Nürnberg: Stadtbibliothek, 1970, 20 Bl. (Ausstellungskatalog der Stadtbibliothek Nürnberg; 73)
  • Bibliotheken in der Stadtbibliothek (14. - 20. Jh.). Ausstellung der Stadtbibliothek Nürnberg von September 1982 bis Januar 1983 in der Eingangshalle der Bibliothek Egidienplatz [Ausstellung u. Katalog: Elisabeth Beare]. -Nürnberg: Stadtbibliothek, 1983, 24 S. (Stadtbibliothek <Nürnberg>: Ausstellungskatalog der Stadtbibliothek Nürnberg; 93)
  • Walter Schatz: Treffpunkt von Geschichte und Gegenwart. Eine Stadtbibliothek in alten Mauern mit neuen Methoden. In: Nürnberg Heute, Zeitschrift für Bürger und Freunde der Stadt, Hrsg.: Stadt Nürnberg, Heft 31, Dezember 1981, S. 18-23
  • Robert Fritzsch: Die Stadtbibliothek Nürnberg. Anmerkungen zu ihrer Gegenwart und (mutmaßlichen) Zukunft. In: Bibliotheksforum Bayern 12 (1984) 2, S. 100 f.
  • Robert Fritzsch: Stadtbibliothek. In: Michael Diefenbacher / Rudolf Endres (Hrsg.): Stadtlexikon Nürnberg. Nürnberg: W. Tümmels Verlag, 1999, S. 1018 f. - im Netz
  • Leibl Rosenberg: Spuren und Fragmente. Jüdische Bücher, jüdische Schicksale in Nürnberg. Eine gemeinsame Ausstellung der Israelitischen Kultusgemeinde Nürnberg und der Stadtbibliothek Nürnberg zum Stadtjubiläum 950 Jahre Nürnberg [im Pellerhaus, 18. April 2000 bis 2. Juli 2000]. Nürnberg: Stadtbibliothek, 2000, 211 S. (Ausstellungskatalog der Stadtbibliothek Nürnberg; 102)
  • Hartmut Voigt: Barockbuch-Sammlung kommt ab 2004 ins Internet. Vergessene Schätze. Stadtbibliothek hat wichtigen Fundus mit 20 000 Werken. In: Nürnberger Nachrichten vom 18. November 2003 - NN
  • Christine Sauer: Provenienzerfassung als Vorbereitung von Restitutionen. Das Beispiel der „Sammlung IKG“ in Nürnberg - PDF-Datei
  • Christine Sauer: Raubgut in einer Bibliothek – Provenienzerfassung und –recherche bei der Bearbeitung der Sammlung IKG (ehemals „Stürmer-Bibliothek“), 2003 - PDF-Datei (Mit der Neukatalogisierung der geraubten jüdischen Bücher unter dem Namen „Sammlung der Israelitischen Kultusgemeinde“ oder „Sammlung IKG“ wurde 1997 Leibl Rosenberg betraut.)
  • Christine Sauer: Die „Sammlung Israelitische Kultusgemeinde“ (ehemals Stürmer-Bibliothek) in der Stadtbibliothek Nürnberg. In: Mitteilungen des Vereins für Geschichte der Stadt Nürnberg, Band 91, 2004, S. 295-316 - PDF-Datei
  • Clemens Helldörfer: Stadtbibliothek Nürnberg sammelt Literatur aus Franken: Der Gänskrogn und das Schulmeisterlein. In: Nürnberger Zeitung Nr. 57 vom 9. März 2007, Nürnberg plus, S. + 1 - NZ
  • Alexandra Foghammar: Vom Suchen und Finden. Die Stadt fahndet nach NS-Raubgut. „Es ist unsere Pflicht, die Erinnerung zu bewahren“. In: Nürnberg Heute Magazin Nr. 83, August 2007, S. 24-28 - PDF-Datei
  • Silke Roennefahrt: Die hohe Kunst des Schreibens. Neue Publikation der Stadtbibliothek befasst sich mit Entwicklung der Kalligraphie. In: Nürnberger Nachrichten Nr. 290 vom 15. Dezember 2007 - NN
  • Ute Wolf: Einzug der Stadtbibliothek ins ehemalige «Kons»-Gebäude. Ein Traum wurde Wirklichkeit. In: Nürnberger Zeitung Nr. 19 vom 23. Januar 2008, S. 9 - NZ
  • fis (= André Fischer): Neubau Stadtbibliothek verzögert sich. Fertigstellung erst 2011. In: Nürnberger Zeitung Nr. 27 vom 1. Februar 2008, S. 9 - NZ
  • Christine Sauer: Johann Neudörffer d.Ä. machte Nürnberg zum Schönschreib-Zentrum. Die Kunst des perfekten Federstrichs. In: Nürnberger Zeitung Nr. 164 vom 16. Juli 2008, Nürnberg plus, S. + 1 - NZ
  • Christine Sauer: Die Nürnberger Schreibmeisterfamilie Brechtel. Vollendete Formen ohne Zirkel und Lineal. In: Nürnberger Zeitung Nr. 212 vom 10. September 2008, Nürnberg plus, S. + 1 - NZ
  • Thomas Susemihl: 6. Nürnberger Stiftungstag beleuchtet Bibliotheksgeschichte. Alles begann mit vererbten Büchern. In: Nürnberger Zeitung Nr. 227 vom 27. September 2008, Nürnberg plus, S. + 2 - NZ
  • Claudia Urbasek: Komponist Waldram Hollfelder übergibt sein Erbe an Stadtbibliothek. Ein Schatz – auf den zweiten Blick. In: Nürnberger Zeitung Nr. 270 vom 19. November 2008, S. 11 - NZ
  • Stephanie Siebert: Wichtige Quelle zur Handwerksgeschichte digitalisiert. Auslaufer und Sporenmacher. In: Nürnberger Zeitung Nr. 76 vom 1. April 2009, S. 13 - NZ
  • fis (= André Fischer): Altstadtfreunde sammelten schon 1150 Unterschriften. Protest mit Schuhschachteln. In: Nürnberger Zeitung Nr. 170 vom 27. Juli 2009, S. 12 - NZ NZ-Online: Über 1100 Unterschriften. Aktion gegen Stadtbibliotheks-Neubau läuft
  • fis/vip: NZ-Leserfrage. Soll die Stadtbibliothek wie geplant gebaut werden? In: Nürnberger Zeitung Nr. 170 vom 27. Juli 2009, S. 12 - NZ
  • Astrid Menhardt: Ein Turm aus Schuhschachteln. Altstadtfreunde: 500 Unterschriften gegen Stadtbibliothek. In: Nürnberger Nachrichten vom 27. Juli 2009, S. 11 - NN NN-Online: Altstadtfreunde: 500 Unterschriften gegen Neubau. Turm aus Schuhschachteln als Prostest gegen Stadtbibliotheks-Bau.
  • Dr. Pablo de la Riestra: Zum Neubau der Stadtbibliothek: „Die Vulgarisierung Nürnbergs geht voran“. In: Nürnberger Zeitung Nr. 171 vom 28. Juli 2009, S. 8 - NZ
  • Harald Pollmann: Der Entwurf für den Neubau der Stadtbibliothek ist eine Kriegserklärung an das Nürnberger Stadtbild. In: Nürnberger Zeitung Nr. 171 vom 28. Juli 2009, S. 8 - NZ
  • André Fischer: Landesamt für Denkmalschutz lehnt Bauvorhaben ab. Neue Stadtbibliothek: «Plump, unvorteilhaft und trivial». In: Nürnberger Zeitung Nr. 237 vom 14. Oktober 2009, S. 9 - NZ
  • kawa [= Katrin Walther]: Die Bunten bitten: Buchspende für die Bibliothek. In: Nürnberger Zeitung vom 29. Oktober 2009 - NZ
  • sieb: Stadtbibliothek hofft auf Spender. Geld für neue Bücher. In: Nürnberger Zeitung Nr. 267 vom 18. November 2009, S. 11 - NZ
  • sieb: Stadtbibliothek bedankt sich bei Paten. Zweite Chance für alte Bücher. In: Nürnberger Zeitung Nr. 267 vom 18. November 2009, S. 11 - NZ
  • Ute Wolf: Rückgabe von Schriften aus der «Streicher-Bibliothek». Bücher als letzte Spuren von Menschen. In: Nürnberger Zeitung Nr. 268 vom 19. November 2009, S. 15 - NZ
  • Petra Nossek-Bock: Die Leiterin der Stadtbibliothek findet längere Öffnungszeiten sinnvoll. Am Samstag genießen die Besucher den Komfort. In: Nürnberger Zeitung Nr. 60 vom 13. März 2010, Nürnberg plus, S. + 3 – NZ

Siehe auch

Weblinks

  • Stadtbibliothek Nürnberg - im Netz
  • Liste von Bibliotheken - Wikipedia
  • Bayern Handbuch der historischen Buchbestände in Deutschland, 1996 - im Netz

Einzelnachweise und Anmerkungen

(1) Robert Fritzsch: Ratsbibliothek. In: Michael Diefenbacher, Rudolf Endres (Hrsg.): Stadtlexikon Nürnberg. Nürnberg: W. Tümmels Verlag, 1999, S. 857 - im Netz

(2) we: Auszeichnung geht nach Nürnberg. Stadtbibliothek motiviert vor Ort. In: Nürnberger Zeitung Nr. 79 vom 4. April 2009, Nürnberg plus, S. + 2