Sven Bach

Aus Franken-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sven Bach

Sven Bach (* 1968 in Nürnberg) ist ein fränkischer Mundartdichter und Liedermacher.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Wirken

Sven Bach wuchs in Nürnberg im Stadtteil Höfen auf. So ist er seit jeher also ein nicht nur dialektgeprägter „Grenzgänger“ zwischen Nürnberg und Fürth. Veranstaltungen umrahmt er mit seinen Mundartgedichten und –geschichten und mit gesungenen fränkischen Liedern, zu denen er sich selbst auf der „Quetsch´n“ begleitet. So ist er auch seit Jahren unter anderem als Moderator, oder „lebender Programmzettel“ im Rahmen verschiedenster Veranstaltungen, bei Mundartfrühschoppen, zu Schlosskonzerten, Geburtstags-, Familien-, Stadtfesten, Firmenveranstaltungen und vielen weiteren Feiern anzutreffen. Auch bei Solo-Abenden kann man ihn mit seine Liedla, Versla und G´schicht´n erleben. Hierbei gelingt es ihm stets, die liebenswerten Eigenheiten seines Heimatdialekts und der Franken allgemein in Form von Liedern, Gedichten und Geschichten in den Vordergrund zu stellen. Dies stets im Bewusstsein, nicht nur „vo´ die Leut´“ zu sprechen, sondern selbst zu diesem illustren Kreis zu gehören.

Veröffentlichungen

  • 1995: Närnberch - Ich mooch Dich fei! – Mundartgedichte. Nürnberg: Eigenverlag, 1995, 108 Seiten
  • 1998: A Frank´ bleibt a Frank´- Gott sei Dank!
  • 1999: Fränkische Buchschdoomsubb´m!
  • 2001: Sven Bach und Kurt Patzschke: Weihnacht auf Fränkisch. Die schönste aller Geschichten in der Sprache unserer Heimat. Gedichte und Geschichten. Franken: Selbstverlag, 2001, 73 Seiten
  • 2002: Kranklach´n is´ g´sund!
  • 2004: Fränkisch frech!
  • 2006: Die Geschichten vom kleinen Ritterchen(Fränkisches Kinderbuch)
  • 2009: Lauter goude Woar!

Siehe auch

Weblinks