Tag der Franken

Aus Franken-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
2012 fand der Tag der Franken in Schwabach statt


Der Tag der Franken wird seit dem Jahr 2006 im Freistaat Bayern jeweils am 2. Juli oder am darauf folgenden Wochenende begangen und abwechselnd in und von einem der drei fränkischen Bezirke Bayerns ausgerichtet.[1]

Inhaltsverzeichnis

Zur Geschichte des Tages

Der Bayerische Landtag beschloss am 18. Mai 2005 die Einführung eines Tages der Franken. Da am 2. Juli 1500 auf dem Reichstag von Augsburg die Gliederung des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation in Reichskreise beschlossen wurde, zu denen der Fränkische Reichskreis zählte, wurde der 2. Juli als Feiertag festgelegt.

Das in den ersten Jahren nach diesem Beschluss Reichskreis Nr. 1 bezeichnete Territorium umfasste vor allem den Bereich der Hochstifte Bamberg, Würzburg und Eichstätt, die beiden Fürstentümer Ansbach und Kulmbach sowie die fünf Reichsstädte Nürnberg, Rothenburg, Bad Windsheim, Schweinfurt und Weißenburg. Ab 1522 wurde der Reichskreis als Fränkischer Reichskreis bezeichnet. Dieser hatte Bestand bis zum Ende des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation im Jahre 1806.


  • Der erste "Tag der Franken" fand am 1. Juli 2006 im Rahmen der Landesausstellung "200 Jahre Franken in Bayern" in der Tafelhalle in Nürnberg statt.
  • Der zweite "Tag der Franken" wurde am 1. Juli 2007 anlässlich des 1000-jährigen Jubiläums des Erzbistums Bamberg "1000 Jahre unterm Sternenmantel" in Bamberg ausgerichtet.
  • 2009 fand der "Tag der Franken" am 5. Juli im Fränkischen Freilandmuseum in Bad Windsheim in Mittelfranken unter dem Thema «Franken in Europa - Europa in Franken» statt.
  • 2010 fand der "Tag der Franken" vom 1. bis 4. Juli im oberfränkischen Kulmbach statt.
  • 2013 findet der Tag vom 2. bis 7. Juli dezentral in ganz Franken statt. Das Motto lautet "Franken im Ohr" und soll an die Jubiläen von Richard Wagner und Jean Paul in diesem Jahr erinnern. Der zentrale Festakt wird am 7. Juli in Bayreuth abgehalten. Dieses neue Konzept wurde nicht von allen begrüßt: So kritisierte die Fränkische Arbeitsgemeinschaft, dass diese Struktur nicht mit den anderen Bezirken abgesprochen worden sei und die fränkischen Interessensverbände nicht eingebunden seien. Auf diese Art drohe der Tag seinen eigentlichen Charakter zu verlieren.
  • Programm zum Tag der Franken 2013


Siehe auch


Literatur:


Weblinks