Tanz-Turnier-Club Erlangen

Aus Franken-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tanz-Turnier-Club Erlangen e.V.
Vereinstyp Sportverein
Sitz Erlangen
Gründungsjahr 1949
Vorstand Vorstand
Adresse Münchener Str. 55, 91054 Erlangen
Telefon +49 9131 897269
Webseite http://www.ttc-erlangen.de

Der Tanz-Turnier-Club Erlangen e.V. (TTC Erlangen) gehört zu den größten Tanzsportvereinen Bayerns und zu den Gründungsmitgliedern des Landestanzsportverbands Bayern (LTVB). Der TTC Erlangen ist weiterhin Mitglied im Deutschen Tanzsportverband (DTV) sowie im Bayerischen Landes-Sportverband (BLSV).

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Der TTC Erlangen wurde am 28. September 1949 gegründet. Zur 600-Jahr-Feier der Stadt Erlangen richtete er die Deutschen Meisterschaften der Senioren aus zu der die Vereinsmitglieder und mehrfachen Deutschen Vizemeister Hilde und Herbert Lemnitz Deutscher Meister wurden. Im Jahr 1979 erhielt der Verein als erster Tanzsportverein das Grüne Band, das von der Dresdner Bank, beraten durch den Deutschen Olympischen Sportbund für die vorbildliche und erfolgreiche Jugendarbeit verliehen wurde. 1992 richtete der TTC Erlangen das DSF Tanzbonbon aus, das aufgrund der landesweiten Übertragung im Fernsehen/DSF zu dem meistbeachtetsten Turnier der Geschichte des Vereins zählt. Der TTC Erlangen wurde 2005 die Ausrichtung des Deutschland-Cups/Deutschland-Pokals übertragen. Diese Turniere sind die "inoffiziellen Deutschen Meisterschaften" in den jeweiligen Klassen. Die Veranstaltung fand an einem Wochenende in der Regnitz-Arena in Hirschaid statt und ist mit insgesamt über 150 Paaren das größte Tunier, dass der TTC Erlangen bislang ausgerichtet hat. Im Jahr 2007 wurde im Clubheim in Zusammenarbeit mit der Tanzschule Fun4DanceLtd. die süddeutsche Meisterschaft im DiscoFox ausgerichtet. Anlässlich des 60. Jubiläums im Jahr 2009 wurde im Rahmen der Feierlichkeiten zu Ehren der Markgräfin Wilhelmine ein großer Ball in der Heinrich-Lades-Halle in Erlangen veranstaltet. Das an diesem Abend durchgeführte Einladungstunier mit vielen deutschen Spitzenpaaren gewannen die damals amtierenden Deutschen-Meister und Vize-Weltmeister Benedetto Ferrugia und Claudia Köhler, die kurz darauf am 24. Juli 2009 Zweite bei den World-Games in Kaoshiung, Taiwan und am 28. November 2009 in Århus, Dänemark Weltmeister wurden.

Sportangebot

Das Sportangebot des TTC Erlangen richtet sich an alle Leistungs- und Altersklassen und umfasst neben dem Turniertanz und Breitensport in den Standard- und lateinamerikanischen Tänzen und auch HipHop und Breakdance.

Unter anderen unterrichten beim TTC Erlangen:

  • Christian Polanc (Deutscher Vizemeister 2004 und 2005 S-Latein), der mit Susan Sideropoulos die 2. Staffel von Let’s Dance gewann
  • Yoshitaka und Akemi Natsume (Japanischer Meister 1965 Amateuer-Latein, Japanischer Meister 1967 Amateur-Standard, seit 1968 Profi in den Standard- und Lateintänzen)
  • Andrea Grabner (RGC Nürnberg, Trainer A)

Clubheim

Das Clubheim des TTC Erlangen wurde 1989 eröffnet und bietet mit zwei Sälen und insgesamt über 320 qm Tanzfläche und einem Aufenthaltsraum optimale Trainingsbedingungen .

Erfolge

Weltmeisterschaften

  • 1997 Alexander und Christina Hegel (5. Platz, Jun. Latein, 12. April 1997, Maribor/Slowenien)

Deutsche Meister

  • 1967 Herbert und Hilde Lemnitz (Sen. Standard, 9. Oktober 1967, Erlangen)
  • 1997 Alexander und Christina Hegel (Jun. Latein, 8. März 1997, Aachen)

Deutsche Vizemeister

  • 1965 Herbert und Hilde Lemnitz (Sen. Standard, 9. Oktober 1965, Frankfurt)
  • 1966 Herbert und Hilde Lemnitz (Sen. Standard, 15. Oktober 1966, Köln)
  • 1968 Herbert und Hilde Lemnitz (Sen. Standard, 26. Oktober 1968, Köln)
  • 1994 Alexander und Christina Hegel (Sch. Standard, 15. Oktober 1994, Schwedt/Oder)

Finale Deutsche Meisterschaften

  • 1969 Herbert und Hilde Lemnitz (3. Platz, Sen. Standard, 10. Oktober 1969, Braunschweig)
  • 1970 Herbert und Hilde Lemnitz (6. Platz, Sen. Standard, 24. Oktober 1970, Berlin)
  • 1974 Martin Kestel/Petra Rabe (6. Platz, Jug. Mix, 18. Mai 1974, Erlangen)
  • 1984 Kurt und Sabine Rupprecht, (6. Platz, Allround, 5. Mai 1984, Gelsenkirchen)
  • 1985 Jörg Scheithauer/Erika Vorndran (6. Platz, Jug. Standard, 26. Oktober 1985)
  • 1986 Thilo Scheithauer/Ute Grabner (3. Platz, Jug. Standard, 5. Oktober 1986, Düsseldorf)
  • 1987 Thilo Scheithauer/Ute Grabner (5. Platz, Jug. Standard, 24. Oktober 1987, Vellmar)
  • 1987 Thilo Scheithauer/Ute Grabner (6. Platz, Jug. Latein, 21. März 1987, Erlangen)
  • 1989 Jörg Vorndran/Ilka Wiesinger (3. Platz, Jun. Standard, 28. Oktober 1989, Herford)
  • 1989 Jörg Vorndran/Ilka Wiesinger (5. Platz, Jun. Latein, 28. Oktober 1989, Dorsten)
  • 1992 Alexander und Christine Hegel (5. Platz, Sch. Latein, 14. März 1992, Darmstadt)
  • 1994 Alexander und Christina Hegel (5. Platz, Sch. Latein, 12. März 1994, Ludwigsburg)
  • 1995 Oliver und Tatjana Troska (5. Platz, Jun. Standard, 28. Oktober 1995, Hamburg)
  • 1995 Michael Pietsch/Nadine Alter (4. Platz, Sch. Latein, 11. März 1995, Saarbrücken)
  • 1996 Alexander und Christina Hegel (4. Platz, Jun. Latein, 23. März 1996, Glinde)
  • 1997 Mario Kral/Susanne Leipold (6. Platz, Hgr. Kombination, 3. Mai 1997, Neustadt a.d.W.)
  • 1998 Harald und Anja Dormann (4. Platz, Sen I S Latein, 11. April 1998, Berlin)
  • 1999 Harald und Anja Dormann (5. Platz, Sen I S Latein, 17. April 1999, Tübingen)
  • 1999 Michael Pietsch/Nadine Alter (5. Platz, Jug. A Latein, 20. März 1999, Erlangen)
  • 2001 Marc Scheithauer/Kerstin Stettner (6. Platz, Hgr. S Standard, 3. November 2001, Frankfurt)
  • 2001 Harald und Anja Dormann (5. Platz, Sen. I S Latein, 9. Juni 2001, Berlin)
  • 2003 Harald und Anja Dormann (6. Platz, Sen. I S Latein, 31. März 2003, Nürnberg)

Siehe auch

Weblinks

  • Tanz-Turnier-Club Erlangen e.V. - im Netz