Wasser- und Schifffahrtsamt

Aus Franken-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wasser- und Schifffahrtsämter sind Unterbehörden der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes; sie gehören als nachgeordnete Behörden zum Bundesministerium für Verkehr-, Bau und Stadtentwicklung. Sie sind Eigentümer der Bundeswasserstraßen und zuständig für deren Verwaltung. Zugleich führen sie den Betrieb und die Unterhaltung der Wasserstraße durch und sorgen für die Regelung der Schifffahrt.

In Franken sind drei Wasser- und Schifffahrtsämter beheimatet. Am Main sind die Wasser- und Schifffahrtsämter Aschaffenburg und Schweinfurt verantwortlich. Für den Main-Donau-Kanal ist das Wasser- und Schifffahrtsamt Nürnberg zuständig. Sein Zuständigkeitsbereich erstreckt sich auf 171 km Wasserweg vom Main bei Bamberg bis zur Donau bei Kelheim. Hierbei wird die europäische Wasserscheide von Rhein - Donau bei Hilpoltstein mit dem höchsten Punkt des europäischen Wasserstraßennetzes von 406 m über dem Meeresspiegel überwunden.

Weblinks