Wilfried-Brunner-Halle Feucht

Aus Franken-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Wilfried-Brunner-Halle in Feucht bietet seit November 2009 ein neues Zentrum für die fränkische Klettergemeinde. Betreiber ist der Deutsche Alpenverein (DAV).


Inhaltsverzeichnis

Angebot

Rund 110 Routen in allen Schwierigkeitsgraden bietet die künstliche Bergwelt unterm Hallendach. 40 Seilschaften können gleichzeitig klettern. Die ehrenamtlichen Helfer der Alpenvereinssektion Feucht haben 10000 Griffe auf 600 Quadratmeter Kletterfläche geschraubt. Prominente Unterstützung bekamen sie dabei von Thomas Brenzinger. Der Münchner gilt als Ass in der Szene und richtet regelmäßig Wettkampfwände und Hallen ein. Herzstück der Anlage ist der von allen Seiten zu bekletternde Turm. Überhänge, Verschneidungen, Kanten und sogar ein Kamin fordern die Sportler vielseitig. Am Turm ist die mit 18 Metern auch längste Route in der 13 Meter hohen Halle eingeschraubt. Ausrüstung kann vor Ort geliehen werden.


Adresse/Öffnungszeiten

Schulstraße26
Feucht

  • Dienstag von 17 bis 21.30 Uhr
  • Freitag und Samstag von 16 bis 21.30 Uhr
  • Sonntag von 10 bis 18 Uhr


Literatur

Artikel in der NZ

Weblinks

Homepage des Kletterzentrums