Wolfgang Baumann

Aus Franken-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wolfgang Baumann (* 16. Februar 1948 in Würzburg) ist Berufsmäßiger Stadtrat für den Aufgabenbereich Baureferat der Stadt Nürnberg

Wolfgang Baumann
© Hagen Gerullis/NZ

Leben und Wirken

Nach dem Abitur (1967) und Wehrdienst (1967-1969) studierte Baumann Architektur an der Technischen Hochschule München mit Abschluss Dipl. Ing. (univ.) (1969-1974).

Referendariat bei der Bayerischen Staatsbauverwaltung und Große Staatsprüfung für den höheren bautechnischen Verwaltungsdienst in Bayern, Regierungsbaumeister (1975-1977);

Hilfsreferent in den Sachgebieten Städtebau und Städtebauförderung, Oberste Baubehörde in München (1977-1981), Referent in der Ortsplanungsstelle der Regierung von Oberbayern in München (1982-1987), Baudirektor bei der Stadt Neu-Ulm (1987-1991), berufsmäßiges Stadtratsmitglied (Baureferent) der Stadt Neu-Ulm (1991-2002).

Seit 1. Mai 2002 ist Baumann berufsmäßiger Stadtrat für das Baureferat der Stadt Nürnberg. Am 18. Juli 2007 wurde er für eine weitere Amtszeit wiedergewählt. Während der parteilose Baumann bei seiner ersten Wahl von der CSU-Fraktion gestützt wurde, sorgte die SPD für die Verlängerung der Amtszeit. Vorgänger Baumanns war Prof. Walter Anderle (SPD). Am 23. Oktober 2013 wurde Daniel Ulrich zu seinem Nachfolger gewählt, sodass Baumann mit 65 Jahren in den Ruhestand gehen konnte.[1]

Einzelnachweise

  1. Nürnberger Nachrichten, 23. Oktober 2013: [http://www.nordbayern.de/region/nuernberg/daniel-ulrich-ist-neuer-baureferent-in-nurnberg-1.3237124[