Yogo Pausch

Aus Franken-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Yogo Pausch bzw. Helmut Pausch (* 8. November 1954 in Nürnberg) ist ein Nürnberger Perkussionist und Schlagzeuger. Er ist sowohl im Jazz, im Musik-Kabarett wie auch im Theater zu Hause, wie auch als musikalischer Begleiter von Stummfilmen oder Erzähl-Abenden. Seit einigen Jahren ist er auch eine treibende Kraft bei der Peterlesboum Revival Band, die an das unvergessene Nürnberger Mundartduo „Die Peterlesboum“ erinnert.

Inhaltsverzeichnis

Biografisches

Yogo Pausch kam als Helmut Pausch in der Nürnberger Südstadt auf die Welt. Seine ersten musikalischen Gehversuche machte er auf der Blockflöte, dem Klavier und der Gitarre, bevor er sich zunächst autodidaktisch das Schlagzeugspielen beibrachte. Von 1975 bis 1981 absolvierte er ein Musikstudium am Nürnberger Konservatorium, heute: Hochschule für Musik Nürnberg-Augsburg. Hauptfach war Schlagzeug, mit einem Abschluss als Musiklehrer. Von 1984 bis 1988 war er Schüler bei Pierre Favre.

Seine erste Band mit dem Namen H2 SO4 gründete Yogo Pausch bereits in der Schule, hier entstand auch sein Pseudonym “Yogo”. 1973 war er Gründungsmitglied der Jazzrockformation “Gebärväterli“, ab 1976 Mitglied der Big-Band des Nürnberger Konservatoriums unter Silvan Koopmann, ab 1973 Drummer des Jazz Workshop Ensembles, 1978 in der ”Chris Beier Group”. 1982 NCBrown Blues Band, 1984 Argile. 1985 Thilo Wolf Trio- und Big Band, 1985 Brodmann/ Pausch Percussion Duo, 1986 Trevor Coleman Group. 1995 gründete er zusammen mit Budde Thiem die Peterlesboum Revival Band.

Auszeichnungen

  • 2003 Kulturförderpreis der Stadt Nürnberg [1]

Discografie

  • Im Tal der Emmen

Gebärväterli 1978

  • Break Diggel

Schlagzeugsolo 1986

  • First Impressions

Trevor Colemann Group 1998

  • Are You Serious

Brodmann/Pausch Duo 1993

  • 2 - 3 - 4

Brodmann/Pausch Percussion´s Duo 1997

  • Wecker singt Brecht

Konstantin Wecker 1997

  • Kiwi Love

Trevor Colemann Group 1998

  • Die Rote

Peterlesboum Revival Band 1999

  • Die Zweite

Peterlesboum Revival Band 1999

  • Der Mond über Soho

Jutta Czurda 1998

  • Liebeslieder

Konstantin Wecker 1998

  • Soul

Mozartband 2000

  • Blue Town

Art Ensemble of Passau 2002

  • Die Dritte

Peterlesboum Revival Band 2004

Literatur

Siehe auch

Weblinks


Artikel in der NZ

Vorlage:NZ:Yogo