Zeppelinfeld

Aus Franken-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Steintribüne am Zeppelinfeld
Heute wird das Zeppelinfeld für Festivals wie "Rock im Park" sowie Großveranstaltungen wie das Norisring-Rennen oder den Friedenslauf Nürnberg genutzt.

Das Zeppelinfeld in Nürnberg wurde ab 1933 als Aufmarschgelände bei Veranstaltungen der Wehrmacht, des Reichsarbeitsdienstes und der NSDAP verwendet.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

  • Stadtlexikon Nürnberg Der folgende Abschnitt stammt aus dem von Michael Diefenbacher und Rudolf Endres herausgegebenen Stadtlexikon des Stadtarchivs Nürnberg, ist urheberrechtlich geschützt und deshalb nicht bearbeitbar. Weitere Abschnitte zu diesem Thema sind aber durchaus erwünscht.

Vorlage:NZ:Stadtlexikon/Zeppelinfeld

Literatur

  • Alfred Hensel: Das Nürnberger Stadion im Volkspark auf dem Zeppelinfeld. Nürnberg, etwa 1930, 16 S. (Der Verfasser war Nürnberger Stadtgartendirektor)
  • Rudolf Wolters: Neue deutsche Baukunst. Hrsg. von Albert Speer. Berlin: Volk und Reich Verlag, 1940, 95 S.; 5. Auflage, Berlin; Amsterdam; Prag; Wien: Volk und Reich Verlag, 1943 [78 ganzseitige Abbildungen: u.a. Reichsparteitagsgelände Zeppelinfeld Nürnberg (in den 1960-er-Jahren wegen Baufälligkeit gesprengt), Marsfeld in Nürnberg usw.]
  • Centrum Industriekultur Nürnberg (Hrsg.): Kulissen der Gewalt. Das Reichsparteitagsgelände in Nürnberg. Mit Beiträgen von Ernst Eichhorn, Rudolf Käs, Bernd Ogan. Redaktion: Siegfried Zelnhefer, Rudolf Käs. Übers.: Übersetzungsbüro Interpret, Stein bei Nürnberg. München: Verlag Heinrich Hugendubel, 1992, 176 S., ISBN 3-88034-561-9
  • Geländebegehung. Das Reichsparteitagsgelände in Nürnberg. Hrsg.: Geschichte für Alle e.V. -. Autoren: Thomas Heyden .... Nürnberg: Sandberg-Verlag, 1994, 180 S., ISBN 3-930699-04-4
  • Geländebegehung. Das Reichsparteitagsgelände in Nürnberg. Geschichte für Alle e.V. - Institut für Regionalgeschichte. Alexander Schmidt. Mit Beiträgen von Bernd Windsheimer .... - 3., vollständig überarbeitete Neuauflage. Nürnberg: Sandberg-Verlag, 2002, 264 S., ISBN 3-930699-37-0
  • fis: Marode Zeppelintribüne: Bauunterhalt wird etliche Millionen kosten. In: Nürnberger Zeitung Nr. 178 vom 5. August 2009, S. 10 - NZ
  • Marco Puschner (Text) und Uwe Niklas (Fotos): Einblicke in die Zeppelintribüne. Pompöses Bauwerk mit profanem Inhalt. In: Nürnberger Zeitung Nr. 203 vom 3. September 2009, S. 9 - NZ
  • Claudia Urbasek: Stadt, Land und Bund streiten über Finanzierung. Instandsetzung der Zeppelintribüne kostet 70 Millionen Euro. In: Nürnberger Zeitung Nr. 238 vom 15. Oktober 2009, S. 9 - NZ

Siehe auch

Weblinks